• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Berlins Mitte : Erster Wolkenkratzer am Alex wird ein Wohnturm

12.09.2011 17:42 Uhrvon
Alfred Döblin widmete ihm 1929 seinen weltberühmten Großstadtroman: dem Alexanderplatz in Berlin. Und auch knapp 100 Jahre später gilt er immer noch als eines der Wahrzeichen der Hauptstadt. Seit einiger Zeit gibt es nun schon Pläne, dem Alex, wie er von allen nur noch liebevoll genannt wird, ein neues, frisches Gesicht zu geben. Doch bisher hat sich noch nicht viel getan. Diese Postkarte aus der Zeit um 1900 zeigt, wie er früher einmal aussah. Wir zeigen Ihnen, wie er in Zukunft aussehen soll.Bilder
Alfred Döblin widmete ihm 1929 seinen weltberühmten Großstadtroman: dem Alexanderplatz in Berlin. Und auch knapp 100 Jahre später gilt er immer noch als eines der Wahrzeichen der... - Foto: dpa

Der neue Bebauungsplan, der nun öffentlich ausgelegt worden ist, sieht für das 150-Meter-Hochhaus bis zu 400 Appartements vor. Außerdem geplant: Ein großes gläsernes Atrium am Fuße des neuen Giganten.

Fast 20 Jahre hat es gedauert, nun endlich soll Berlin seine „Stadtkrone“ bekommen: Auf Hochtouren laufen die Planungen für den Bau des ersten von zehn Wolkenkratzern am Alexanderplatz. Mit einer Höhe von 150 Metern soll das höchste Wohngebäude Berlins entstehen. Und mit einer Fläche von fast 40 000 Quadratmetern bietet der Turm so viel Platz wie das benachbarte Kaufhaus Alexa. Die größte Überraschung ist aber wohl: Der neue Bebauungsplan, der nun öffentlich ausgelegt worden ist, sieht für das Hochhaus Wohnungen unter dem Himmel über Berlin vor. Außerdem geplant: Ein großes gläsernes Atrium am Fuße des neuen Giganten.

Das Baugrundstück liegt direkt am Alexanderplatz, an dessen nordöstlichem Rand. Eigentümer ist der US-amerikanische Investor Hines, der auf dem Areal bereits das Einkaufszentrum „Die Mitte“ mit dem Elektronikmarkt „Saturn“ errichtet hat. Dieses Sockelgebäude will der Bauherr nun um das Hochhaus ergänzen. So sieht es der Masterplan aus dem Jahr 1993 von Stararchitekt Hans Kollhoff vor. Doch der wird nun korrigiert. Anders als im Masterplan vorgesehen, rückt der Turm von der Mitte des Blocks in den nördlichen Teil des Grundstückes vor. Neu ist außerdem eine dreigeschossige Tiefgarage, die zum Teil unter dem Straßenland entstehen soll.

„Das Interesse an dem Bau eines Wohnturms am Alexanderplatz ist groß“, sagte Hines-Geschäftsführer Christoph Reschke auf Anfrage. Das Unternehmen habe deshalb neben der ursprünglichen Planung für die Errichtung eines Büroturmes eine zweite Planungsvariante vorgelegt, die den Bau von Wohnungen vorsieht. Ein „spekulatives Investment“ schließt Reschke allerdings weiterhin aus.

Lesen Sie auf Seite 2, wie die Realisierung des Projekts jetzt vorangetrieben wird.

25 Jahre Mauerfall

Mauerfall

Der Mauerfall jährt sich zum 25. Mal. Wie haben die Berliner den Mauerfall erlebt? Und was ist am 9.11.1989 genau passiert? Der Tagesspiegel berichtet über das historische Ereignis.

Folgen Sie unserer Berlinredaktion auf Twitter:

Tanja Buntrock:
Karin Christmann:


Robert Ide:


Sigrid Kneist:


Anke Myrrhe:


Hier twittert die Stadtleben-Redaktion des Tagesspiegels. Tipps und Trends, Themen und Termine - alles, was die Stadt bewegt:



Machen Sie mit und verlinken Sie Ihre morgendlichen Fotos mit dem Hashtag #gmberlin. Oder schicken Sie Ihre Fotos wie gewohnt an leserbilder@tagesspiegel.de! Wir freuen uns auf Ihre Bilder!


Die ersten Ergebnisse sehen Sie in unserer Fotostrecke.


Tagesspiegel lokal

Kreuzberg Blog

Berlin ist Kreuzberg. Und umgekehrt. Kaum ein anderer Berliner Bezirk wird so stark mit der Hauptstadt in Verbindung gebracht wie Kreuzberg. Was die Kreuzberger bewegt, viele Kiezgeschichten und Meinungen lesen Sie im hyperlokalen Projekt des Tagesspiegels.
Zum Kreuzberg Blog


Ku'damm-Blog

Alle reden vom neuen Aufschwung am berühmten Berliner Kurfürstendamm. Wir zeigen die Fortschritte, aber auch Schattenseiten der Entwicklung in der westlichen Innenstadt und stellen die Menschen dort vor. Machen Sie mit beim Ku'damm-Blog!
Zum Ku'damm-Blog


Wedding Blog

Der Wedding lebt. Nur wie? Finden wir es heraus, gemeinsam. Wir: die Leser und die Journalisten des Tagesspiegels. Wir schreiben: Ein Blog über den Wedding. Den alten. Den neuen. Den guten. Den schlechten. Und den dazwischen. Früher Bezirk, bis heute Ereignis. Machen Sie mit beim Wedding Blog!
Zum Wedding Blog


Zehlendorf Blog

Zehlendorf – fein, langweilig, reich? Denkste! Wir hinterfragen gemeinsam mit Jugendlichen, Erwachsenen, Prominenten Klischees und schreiben spannende Geschichten aus dem Stadtteil: über Menschen, lokale Politik und ein Lebensgefühl mit Wasser und Wald. Schreiben Sie mit am Zehlendorf Blog!
Zum Zehlendorf Blog

Umfrage

Neue Rahmenlehrpläne sehen vor, dass Geschichte, Geografie und politische Bildung für die Klassen 5 und 6 künftig zum Schulfach „Gesellschaftswissenschaften“ zusammengefasst werden. Was halten Sie davon?

Service

Empfehlungen bei Facebook

Nachrichten aus den Bezirken

Weitere Themen

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Veranstaltungen im Tagesspiegel

In unserem Verlagsgebäude finden regelmäßig Salons, Vorträge und Debatten statt, zu denen wir Sie herzlich einladen.
Unser HTML/CSS Widget (statisch)

Erleben sie mit tagesspiegel.de die ganz besonderen Veranstaltungen in Berlin und Umgebung. Hier können Sie sich Ihre Tickets zum Aktionspreis sichern.

Weitere Tickets...