Betrugsfälle in Berlin : Polizei sucht mit Fotos mutmaßliche Betrügerin

Die Frau soll über 80 Kunden mit einem fiktiven Internetshop abgezockt haben. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Polizei im Einsatz.
Polizei im Einsatz.Foto: dpa

Mit der Veröffentlichung von Bildern aus Überwachungskameras sucht die Polizei Berlin nach einer mutmaßlichen Betrügerin. Die auf den Fotos abgebildete Frau ist verdächtig, im Mai des Jahres 2016 unter falschen Personalien zusammen mit weiteren Unbekannten einen Internetshop für Unterhaltungselektronik ins Leben gerufen und mehrere Bankkonten eröffnet zu haben. Insgesamt 80 Kunden bestellten Waren wie Spielekonsolen und bezahlten diese im Voraus. Auf eine Lieferung warteten sie jedoch vergebens. Das auf den Konten eingegangene Geld wurde recht schnell nach den Überweisungen abgehoben.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt 246 in der Martin-Luther-Straße 105 in Berlin-Schöneberg unter der Telefonnummer (030) 4664–924601 oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Die Bilder der Gesuchten können Sie hier einsehen. (Tsp)

 

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben