Blog : Ali und die 80 Anzüge

Jeden Tag trägt er neue Kleider, immer mit einem besonderen Accessoire, immer Ton in Ton. Und Neukölln fragt sich: Wer ist dieser kleine Mann?

Nele Pasch
Ali im roten Anzug mit coolem Basecap
Ali im roten Anzug mit coolem BasecapFoto: Zoe Spawton

Was hat Ali heute an? Dieses Warten, jeden Morgen, die Vorfreude. Rot, braun, Nadelstreifen? Mütze oder Basecap? Jeden Morgen gegen neun Uhr hinkt dieser unglaublich kleine Mann, der so unglaublich gut gekleidet ist, die Straße herunter. Immer Ton in Ton, immer sticht ein Accessoire hervor, die Mütze, die Krawatte, der Hut. Auf den kaputten Bürgersteigen Neuköllns drehen sich die Leute nach ihm um. Wer ist dieser Mann?

Ali kommt aus der Türkei. Er wohnt seit 44 Jahren in Berlin und hat 18 Kinder, das behauptet er zumindest. Ali arbeitet in einer Schneiderei, obwohl er Arzt ist, näht, ändert und flickt Kleidung, für seine Kinder, seine Kunden – und sich selbst. Mehr als 80 Anzüge hängen in seinem Schrank. Deswegen sieht er immer so unglaublich gut aus, wenn er morgens zur Arbeit geht. Denn das tut er immer noch, jeden Morgen, obwohl Ali schon 83 Jahre alt ist. Von Rente hat er offenbar noch nie etwas gehört.

Warum wir diese Geschichte erzählen? Weil Ali ein Phänomen ist, ein Phantom, ein Model. Und ein Internetstar. Er ist berühmt und weiß es gar nicht. Es ist ihm nicht wichtig, er möchte nicht über sich sprechen. Ali freut sich, wenn er sein Bild in der Zeitung sieht, aber was genau da steht, liest er nicht. Er sieht die Fotos, die Fotos seiner schönen Kleidung. Das reicht ihm. Neuköllns Bürgersteige sind sein täglicher Laufsteg. Dort fällt er auf, dort fühlt er sich wohl.

Zoe Spawton hat Ali entdeckt, im Mai des vergangenen Jahres in Berlin. Die Australierin ist Fotografin, jobbt aber momentan in einem Café in Neukölln. Und dort läuft Ali jeden Morgen vorbei. Wo genau das ist, will sie nicht verraten, damit nicht alle nach Ali suchen.

Ali mit seiner "Entdeckerin" Zoe Spawton.
Ali mit seiner "Entdeckerin" Zoe Spawton.Foto: Privat

Am Ende des vorigen Sommers passierte es zum ersten Mal: „Er kam täglich gut gelaunt an unserem Café vorbei“, erzählt die 29-Jährige. „Eigentlich nichts Besonderes, doch er war so unheimlich gut angezogen. Jeden Morgen. Eine faszinierende Erscheinung.“ Die Kleidung sitzt perfekt, obwohl er so klein ist – sie ist eben maßgeschneidert, das sieht jeder auf den ersten Blick

Klein heißt in seinem Fall wirklich klein: Zoe Spawton selbst ist nur 1,57 Meter groß und Ali ist mehr als einen Kopf kleiner als sie. „Nach einer Weile haben wir angefangen, uns zu grüßen und irgendwann hat er sich mir dann vorgestellt“, sagt Spawton. Es klingt ein wenig wie der Beginn einer großen Liebesgeschichte. Wäre da nicht der Altersunterschied und das Kommunikationsproblem: Sie spricht kaum Deutsch und Ali kaum Englisch. „Hello my Darling, how are you“, das kann er gut sagen, aber für lange Dialoge reicht es nicht. Muss auch nicht, Zoe Spawton hat stattdessen die Kamera ausgepackt. Jeden Tag trägt ihr Motiv etwas anderes. Niemals zieht er an zwei aufeinanderfolgenden Tagen dasselbe an. Alles ist zu 100 Prozent farblich aufeinander abgestimmt. Da darf es auch mal die Baseballmütze zum Hosenanzug sein – Hauptsache alles ist rot!

What Ali Wore
13. November 2012Ali und ein Hauch Violett.Weitere Bilder anzeigen
1 von 34Foto: Zoe Spawton
11.04.2013 15:2113. November 2012Ali und ein Hauch Violett.

Inzwischen ist daraus eine Art Ali-Tagebuch entstanden. Herbst und Winter gibt es schon, Frühling und Sommer sind noch unbebildert. Die Fotos hat Spawton auf ihrem Blog veröffentlicht, der heißt einfach „What Ali Wore“ – was Ali getragen hat. Es folgten Medienanfragen aus der ganzen Welt. Alle wollten mehr über diesen kleinen Mann erfahren, der so schön aus der Reihe fällt. Der so stolz wirkt, auf jedem dieser Bilder – und der sich freut, wenn die Menschen seine Kleidung wertschätzen.

Zoe Spawton jedenfalls hat er längst in seinen Bann gezogen. Sie hat ihren Blick für Accessoires geschärft und Stilbewusstsein entwickelt: „Bei mir kommt kein Mann mehr über die Schwelle, der nicht gut gekleidet ist.“ Ob Ali die Messlatte da nicht ein wenig zu hoch gelegt hat?

Den Blog finden Sie unter: www.alioutfit.tumblr.com

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben