Brandenburgische Sommerkonzerte auf der Baustelle : BER-Terminal wird Open-Air-Location

Die BER-Baustelle, sie ist eine Unvollendete. Das hat ungeahnte Vorteile: Am 10. August laden die Brandenburgischen Sommerkonzerte zum Bigband-Gig auf der Terminalvorfahrt.

von
Außer Betrieb? Stimmt nicht. Auf der BER-Terminalauffahrt gibt es am 10.August ein großes Konzertevent - mit Terminalbesichtigung.
Außer Betrieb? Stimmt nicht. Auf der BER-Terminalauffahrt gibt es am 10.August ein großes Konzertevent - mit Terminalbesichtigung.Foto: dpa

Ein Glück aber auch, dass der BER noch nicht fertig ist. Denn dank der Never-Ending-Baustelle hat die Hauptstadtdestination ungeahnte Sightseeing-Höhepunkte zu bieten. Schon so manch Berliner fuhr seinen Besuch von anderswoher in diese Idylle im Süden Berlins, staufrei die Autobahnabfahrt hinunter und an der einsamsten Waschstraße und am leersten Fastfood-Restaurant der Welt vorbei bis hinauf zum Geister-Terminal. Fast meditativ! Diese Weite! Dieses helle beruhigende Bauwerk! Nie wirkte ein Millionengrab eindrucksvoller.

Erst Dreharbeiten, jetzt Jazz und Klassik

Das hat auch die Flughafengesellschaft erkannt, und nur deswegen zögert sie wohl die Fertigstellung der Brandschutzanlage so trickreich hinaus. Denn kein Ort taugt derzeit besser als Kulisse für Dreharbeiten, als Arena für Radtouren und für Laufevents als das BER-Gelände. Und erst das Terminal! „Am 10. August haben die Besucher die Gelegenheit, sich einen eigenen Eindruck vom wichtigsten Bauprojekt der Region zu machen“, loben jetzt die Veranstalter der Brandenburgischen Sommerkonzerte. Schon „die zentrale Zufahrt über eine Allee ist typisch für die Region Berlin-Brandenburg“, wird für den Auftritt der Bigband der Deutschen Oper Berlin und Jazzsänger Marc Secara geworben.

Man kommt auch ins Terminal

Ab 17 Uhr sind Wagner, Puccini und Verdi an der zentralen Terminalvorfahrt zu hören, für 16 bis 49 Euro. Schon mittags startet ein Shuttlebus am Fehrbelliner Platz, und für sieben Euro gibt es noch eine Flughafenführung mit Terminalbesichtigung. Die Veranstaltung heißt übrigens „Abheben mit Musik“. Hier könnte auch der neue BER-Generalplaner mal genauer hinhören. Wenn es ihn denn gäbe.

Infos zum Event, zu Karten, Busshuttle und Terminalbesichtigung:

www.brandenburgische-sommerkonzerte.de/konzerte/2014/20140810.html

10 Kommentare

Neuester Kommentar