Berlin : Britische Firma will im Schlaubetal nach Öl suchen

Müllrose - Das Schlaubetal gilt als schönstes Bachtal Ostdeutschlands. Seit 1995 ist das Gebiet zwischen Müllrose im Norden und dem Tagebau Jänschwalde im Süden ein Naturpark. Schon im nächsten Jahr könnte es mit der Idylle vorbei sein. Dann will die britische Firma Celtique Energie im Dreieck zwischen Frankfurt (Oder), Eisenhüttenstadt und Müllrose seismische Untersuchungen durchführen, die Klarheit über Erdöl- und Erdgasvorkommen bringen sollen. Dass es diese Lagerstätten in 1500 bis 2000 Metern Tiefe gibt, erbrachten Analysen bereits zu DDR-Zeiten. Allerdings erschienen die Vorkommen als nicht besonders ergiebig, eine Förderung unrentabel. „Inzwischen aber haben sich die Preise für Erdöl drastisch erhöht, so dass das Gebiet wieder attraktiv erscheint“, sagte der für Celtique Energie tätige Geologe Christian Haase bei einer Informationsveranstaltung für Gemeindevertreter und Anwohner. Die Stadtparlamentarier von Müllrose stimmten dem Vorhaben bereits zu. Das letzte Wort allerdings haben die fünf zum Amt gehörenden Gemeinden. Werden diese noch überzeugt, so könnte laut Haase bereits im Frühjahr 2012 mit den seismischen Untersuchungen in dem etwa 400 Quadratkilometer großen Gebiet begonnen werden. Für realistischer hält der Geologe allerdings den September 2012 – wegen der naturschutzrechtliche Bestimmungen, die in einem Naturpark gelten. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben