DER NACHFOLGER : John Emerson kommt vom Pazifik an die Spree

Vor Obamas Wiederwahl 2012 gehörte John Emerson zu den wichtigsten Spendensammlern in Kalifornien. Er wird erwartet, wenn der Bestätigungsprozess im Senat abgeschlossen ist. Bis dahin führt der Gesandte James D. Melville die Geschäfte in der Botschaft. Bisher leitete Emerson die Abteilung Vermögensverwaltung bei der Capital Group in Los Angeles, die unter anderem American Funds managt. Ehrenamtlich leitet er den Verwaltungsrat des Konzert- und Theaterzentrums von Los Angeles. Außerdem ist der Vater von drei Töchtern im Pacific Council aktiv, einem Think Tank für die Beziehungen nach Asien. Seit 2010 gehört er zu Obamas Beratern für Handelsfragen. Auch seine Frau Kimberly ist für die Demokratische Partei aktiv. Von 1993 bis 1997 war der künftige Botschafter in der Clinton-Regierung für die Zusammenarbeit mit den Gouverneuren der Bundesstaaten verantwortlich und Sonderbeauftragter für Kalifornien. bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben