Update

Die Queen in Berlin : 1965 war die Queen erstmals zu Gast

Die Queen feiert 90. Geburtstag. Viele Berliner haben sie schon mal gesehen. Sieben Mal war sie in Berlin - 1965 zum ersten Mal.

Die Queen trägt sich 1965 vor dem Rathaus Schöneberg in das Goldene Buch von Berlin ein.
Die Queen trägt sich 1965 vor dem Rathaus Schöneberg in das Goldene Buch von Berlin ein.Foto: dpa

90 Jahre ist die Queen nun alt. Ein großer Ehrentag, an den auch viele Berliner denken müssen, schließlich hat die Queen so manche Stunde in dieser Stadt verbracht.

Als die Queen im vorigen Jahr nach Berlin kam, war es ihr fünfter Staatsbesuch in der Stadt. 1965 kam das britische Staatsoberhaupt zum ersten Mal, es folgten drei offizielle Staatsbesuche im Mai 1978, im Oktober 1992 und im November 2004.

Außerdem kam Queen Elizabeth im Juli 2000 nach Berlin, um die neue Britische Botschaft zu eröffnen. Und im Mai 1987 reiste sie anlässlich der 750-Jahr-Feier Berlins an.

Beim ersten Mal kam sie in einer Andover-Turbopropmaschine des britischen Herstellers Avro, die bei der Royal Air Force eigens für solche Zwecke bereitstand. Ihr Weg führte von einem Flughafen, auf dem heute Einfamilienhäuser stehen, zu einem anderen, auf dem nun gegrillt wird.

Mit dem Mercedes durch Berlin

Nur fünfeinhalb Stunden war Elizabeth II. damals in der Stadt. Ihr Besuch begann um 10.45 Uhr auf dem britischen Militärflugplatz Gatow, wo sie deutsche und alliierte Repräsentanten empfingen. Nach Abschreiten der Ehrenformationen, gestellt von den drei alliierten Schutzmächten und der Berliner Polizei, startete sie gegen 11 Uhr im offenen Mercedes-Benz 600 Pullmann Landaulet, also der hinten aufklappbaren Variante, zum Maifeld.

Die Queen in Berlin
Bye, bye! Zum letzten Mal winkt Queen Elizabeth II. ihren deutschen Anhängern zu, bevor sie an Bord ihres Jets geht.Weitere Bilder anzeigen
1 von 91Foto: AFP
26.06.2015 14:52Bye, bye! Zum letzten Mal winkt Queen Elizabeth II. ihren deutschen Anhängern zu, bevor sie an Bord ihres Jets geht.

Dort rollte die Königin in einem DKW Munga der Military Police, wie er auch bei der Bundeswehr im Einsatz war, an 1500 zur Parade angetretenen britischen Soldaten vorbei. Weiter ging es, nun wieder im Mercedes, zum Britischen Soldatenfriedhof an der Heerstraße, wo Elizabeth am Ehrenmal einen Kranz niederlegte, danach über die Heerstraße zum Schloss Charlottenburg, zum Empfang in der Orangerie.

Spiegelteleskop für Prinz Philip

Es folgte auf Einladung des Regierenden Bürgermeisters Willy Brandt ein Essen im kleinen Kreis in der Eichengalerie des Schlosses Charlottenburg, mit anschließendem Austausch von Geschenken, darunter einem Spiegelteleskop für Prinz Philip. Um 14.20 Uhr dann die Abfahrt zur Eichenpflanzung im Englischen Garten, danach zur Mauer am Potsdamer Platz und weiter zum Rathaus Schöneberg.

Die Eintragung ins Goldene Buch der Stadt stand nun an, nebst diversen Ansprachen vor dem Rathaus, darunter von Bundeskanzler Ludwig Erhard und Ihrer Majestät, die mit Sprechchören begeistert gefeiert wurde. Über den Platz der Luftbrücke fuhr man zum Flughafen Tempelhof, von wo die Königin um 16.20 Uhr startete.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar