Berlin : Ex-Grüner Hasenclever trommelt für die FDP

Der FDP-Spitzenkandidat Günter Rexrodt präsentierte gestern 18 Prominente aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur, die ihre Unterstützung für die Liberalen öffentlich bekundeten. Dazu gehören der Gründungsvorsitzende der Grünen, Wolf-Dieter Hasenclever, der Politikwissenschaftler Arnulf Baring, die Schauspielerin Julia Biedermann, die Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley und Staatsopern-Intendant Georg Quander.

Zum Thema Online Spezial:
Berlin-Wahl 2001
WahlStreet.de:
Die Wahlbörse bei Tagesspiegel Online
Umfragen/Prognosen: Wenn in Berlin am Sonntag gewählt würde...
Frage des Tages: Die fünf Spitzenkandidaten zu ihren politischen Absichten
Umfrage: Gehen Sie am Sonntag wählen?
Foto-Tour:
Die Berliner Spitzenkandidaten
Video-Streams:
Diskussion mit den Spitzenkandidaten
Außerdem der ehemalige Vorsitzende der Berliner Jüdischen Gemeinde, Andreas Nachama, der Unternehmer Peter Dussmann, der Kabarettist Wolfgang Gruner und die Kanu-Olympiasiegerin Birgit Fischer. Hasenclever erwägt nach eigenen Worten, die Öko-Partei zu verlassen. Er sagte, die Grünen seien "eine Partei, die aus der Angst geboren wurde". Mit einer solchen Haltung könne man keine Konzepte für die Zukunft entwickeln. Bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus am Sonntag wird die FDP den Meinungsumfragen zufolge erstmals seit 1995 wieder ins Parlament einziehen. Den Liberalen wird ein Wahlergebnis zwischen 7 und 10 Prozent zugetraut.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben