Berlin : Festlich tafeln für die Demokratie

-

MarieLuise Weinberger ist eine rührige Frau mit überdurchschnittlichem Motivationstalent. Sie brachte Bill Clinton zum Tag der Einheit ans Brandenburger Tor, organisierte im letzten Jahr die erste Quadriga-Gala zum 3. Oktober. Nun plant die Vorsitzende der Werkstatt Deutschland zur Förderung des deutschen Nationalgefühls eine feierliche Tafel auf dem Pariser Platz zu Ehren des neuen Bundespräsidenten. „In fast allen Demokratien westlicher Prägung wird die Amtseinführung des Staatsoberhauptes von feierlichen Aktivitäten der Bürgerschaft begleitet“, sagt sie. „Wir möchten die politische Kultur Deutschlands um einen solchen Akzent bereichern und laden am 3. Juli auf dem Pariser Platz zu einer Tafel der Demokratie ein.“

An Zuspruch mangelt es ihr dabei offenbar nicht. Auf ihrer Zusagenliste stünden bereits Liz Mohn, Gloria zu Thurn und Taxis, Nobelpreisträger Imre Kertesz, der Schauspieler Peter Sodann und viele andere. Es sollen aber nicht nur Prominente dabei sein, sondern vor allem Bürger, 800 insgesamt. Der neue Bundespräsident Horst Köhler, der am 1. Juli in sein Amt eingeführt wird, habe zugesagt, Bemerkungen über „die Verpflichtungen der Vergangenheit, die Veränderungen der Gegenwart und die Voraussetzungen der Zukunft“ zu machen, sagte Marie-Luise Weinberger. Bi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar