Film im RBB : 30 Geheimnisse in Brandenburg - mit Claus-Dieter Steyer

Der RBB zeigt am Freitagabend eine Reportage mit Tagesspiegel-Redakteur Claus-Dieter Steyer, der vor einigen Tagen gestorben ist.

Claus-Dieter war immer unterwegs, zu Fuß, mit dem Auto, mit dem Rad. Und er war immer erreichbar und hat geholfen. Jetzt ist unser Tagesspiegel-Kollege in seinem Urlaub tödlich verunglückt. Wir trauern um einen ganz besonderen Kollegen.
Claus-Dieter war immer unterwegs, zu Fuß, mit dem Auto, mit dem Rad. Und er war immer erreichbar und hat geholfen. Jetzt ist unser...Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Das Land Brandenburg, seine Menschen, Geschichten, Geheimnisse – sie waren das große Thema unseres Kollegen Claus-Dieter Steyer. Er hat sie für den Tagesspiegel erforscht, in Büchern beschrieben – und vor der Kamera davon erzählt. Der RBB zeigt am Freitag, 20.15 Uhr den Film „30 geheimnisvolle Brandenburger Häuser“, in dem der kürzlich bei einem Unfall tödlich verunglückte Tagesspiegel-Redakteur als einer der Experten ausführlich zu Wort kommt.

Das Gespräch mit ihm war Anfang Juli aufgenommen worden, die Sendung schon lange für diesen Freitag geplant gewesen. Auch die RBB-Redaktion hat die Nachricht vom Tode Claus-Dieter Steyers erschüttert, und man hat lange beraten, wie man darauf reagieren solle. Doch Steyer habe so begeistert und fesselnd Wissenswertes und Anekdotisches zu bekannten und unbekannten Architekturschätzen erzählt, dass man sich zur Ausstrahlung der unveränderten, nur um Hinweise auf seinen Tod ergänzten Sendung entschlossen hat, mit der man – so hieß es aus der Redaktion – auch an ihn als einen hervorragenden Brandenburg-Kenner und -Genießer erinnern wolle. Wie berichtet, hatte auch der langjährige Ministerpräsident Matthias Platzeck Steyer gewürdigt.

Brandenburg, das war seine Welt.
Brandenburg, das war seine Welt.Foto: Kai-Uwe Heinrich

In dem von Autor Stephan Düfel gedrehten, 45-minütigen Film werden 30 Brandenburger Häuser vorgestellt, die eines gemeinsam haben: eine geheimnisvolle Vergangenheit. Der ehemalige Flugplatz Rangsdorf ist darunter, von dem aus Claus Schenk Graf von Stauffenberg am 20. Juli 1944 zum Attentat auf Hitler aufbrach, die Hakeburg in Kleinmachnow, die Beelitz-Heilstätten, der Einsteinturm in Potsdam oder die Truman-Villa am Griebnitzsee. Auch die Waldstadt Wünsdorf wird vorgestellt. Eine Geschichte über die erste Moschee in Deutschland, die dort für muslimische Kriegsgefangene 1915 gebaut worden war und deren Überreste jetzt entdeckt wurden, war der letzte Text Claus-Dieter Steyers, der im Tagesspiegel erschienen ist. Tsp

30 geheimnisvolle Brandenburger Häuser“ läuft am Freitag um 20.15 Uhr im RBB

Geheime Orte in Berlin
Abendstimmung auf dem Teufelsberg. Tagesspiegel-Redakteur Claus-Dieter Steyer hat mehr als drei Dutzend Orte voller Geschichte in ganz Berlin besucht, abseits der bekannten Touristenwege.Weitere Bilder anzeigen
1 von 23Foto: Claus-Dieter Steyer
11.05.2015 12:36Abendstimmung auf dem Teufelsberg. Tagesspiegel-Redakteur Claus-Dieter Steyer hat mehr als drei Dutzend Orte voller Geschichte in...
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben