Flughafen Berlin-Brandenburg BER : Neuer Eröffnungstermin zeichnet sich ab

Die Bestandsaufnahme der Mängel am Flughafen BER ist inzwischen abgeschlossen. Die Liste umfasst mehrere zehntausend Punkte. Nun soll sie ausgewertet werden. Damit rückt ein neuer Zeitplan näher - und ein neuer Termin für die Eröffnung.

von
Ein kleiner Bauarbeiter vor einem Schild des BER.
Die Bestandsaufnahme der Mängel am BER ist offenbar abgeschlossen.Foto: dpa

Die Flughafengesellschaft will die Bestandsaufnahme der Baumängel am Flughafen BER bis zum 30. September ausgewertet haben. Das Sichten im Terminal sei jetzt abgeschlossen worden, sagte Flughafensprecher Ralf Kunkel am Sonnabend. Daran war seit dem Amtsantritt von Technik-Chef Horst Amann im August 2012 gearbeitet worden. Mehrere zehntausend Mängel sollen aufgeführt worden sein. Nun muss ausgewertet werden, welche wie beseitigt werden. Im Oktober will Flughafenchef Hartmut Mehdorn dem Aufsichtsrat den Fahrplan bis zur Eröffnung des BER vorlegen. Das Gremium muss ihn dann genehmigen.

Bilder rund um den Großflughafen BER
Weitere Bilder anzeigen
1 von 24
31.05.2013 14:41

Insider am Flughafen weisen allerdings darauf hin, dass die Mängelliste nicht überbewertet werden dürfe. Allein am für die Billigfluglinien konzipierten Nordpier, bei dem Mehdorn damit liebäugelt, ihn als ersten Bereich in Betrieb zu nehmen, sind demnach im ersten Durchgang etwa 6500 Mängel notiert worden. Bei weiteren Inspektionen, auch mit Firmenvertretern, habe sich gezeigt, dass rund die Hälfte davon nicht als Mangel einzustufen waren. Zum Teil habe sich die Zuordnung auf veraltete Pläne bezogen. Zu den jetzt noch als Mangel bezeichneten Teilen gehören auch kleinste Risse in Fliesen oder Leuchten, die nicht brennen.

Entscheidend für die Funktionsfähigkeit des Nordpiers sei nach wie vor der bereits beschlossene Einbau einer separaten Sprinkleranlage. Dadurch könne zumindest dort der Brandschutz gewährleistet werden, heißt es. Am nicht gewährleisteten Brandschutz war die für den 3. Juni 2012 vorgesehene Inbetriebnahme des gesamten Flughafens gescheitert. Inzwischen ist auch entschieden worden, die so genannte Anlage 14 im Terminal, ein hochkomplexes System, in drei Bereiche aufzuteilen, was die Steuerung einfacher machen soll.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

19 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben