Flughafen Berlin-Brandenburg : Es brennt nicht nur beim Brandschutz

Die Liste der Fehler und Mängel beim neuen Hauptstadt-Airport ist lang. Derzeit machen auch viele Gerüchte die Runde: Nach Informationen einer Tagesspiegel-Quelle haben die Planer aus Kostengründen auf einen wesentlichen Teil der Sprinkleranlage verzichtet.

von , , und
Und sie lächeln und lächeln und lächeln. DJ Paul van Dyk und Willy Brandt sind die Botschafter des Flughafens – und auch die Gesichter der aktuellen Krise.
Und sie lächeln und lächeln und lächeln. DJ Paul van Dyk und Willy Brandt sind die Botschafter des Flughafens – und auch die...Foto: dpa

Der Senat lehnt die Übernahme der Verantwortung für das Flughafendesaster ab. „Das ist keine politische Entscheidung“, sagte Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) im Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung. „Ich wundere mich auch über das späte Eingreifen des Vorstands der Flughafengesellschaft.“ Gerüchte, der Brandschutz sei nur eine vorgeschobene Ursache für die Terminverschiebung, wies Müller zurück. „Nach meinem Kenntnisstand ist der Brandschutz der einzige Grund.“ Insider allerdings sehen das anders und nennen weitere unvollendete Baustellen am neuen Flughafen.

Brandschutztüren

Besonders heikel war das Problem mit den Brandschutztüren. Diese müssen auch über die Brandschutzanlage zentral gesteuert werden, was noch nicht funktioniert haben soll. Der Flughafen wollte deshalb nach Angaben des Landrates von Dahme-Spreewald, Stefan Loge (SPD), befristet zusätzliches Personal für die Zeit nach der Eröffnung einstellen, um die rund 3000 Türen zu bedienen. „Das kann mal passieren bei einer Wartung oder einem Tag der offenen Tür. Aber das darf kein Dauerzustand sein“, sagte Loge. Alles, was über einen Tag hinausgehe, sei nicht genehmigungsfähig.“

Was die Berliner über die verspätete Eröffnung sagen

Video
Tegel: Hier landen und starten mindestens bis zum Spätsommer doch noch Flugzeuge.
Kopfschütteln über BER-Debakel

Bereits am 4. April hatte die Flughafengesellschaft den entsprechenden Antrag auf „Nutzung vor Fertigstellung“ gestellt. Die kann aber laut Bauordnung nur erteilt werden, wenn „wegen der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung Bedenken nicht bestehen“. Daher hält Loge, dessen Baubehörde mit bis zu sieben Mitarbeitern in einem Container auf der BER-Baustelle vertreten ist, die Verschiebung des Eröffnungstermins für richtig. „Alles andere wäre unverantwortlich, daher war es eine ehrliche Entscheidung. Diese Variante ist ein Kompromiss vor dem Super-Gau“. Dann hätte er „auf der Zielgeraden sagen müssen, ich gebe das Ding nicht frei“.

So soll der Airport aussehen, wenn er fertig ist

So wird der neue Flughafen Berlin-Brandenburg aussehen
Ein Terminal aus Licht - die Abfertigungshalle am neuen Flughafen BER.Weitere Bilder anzeigen
1 von 11Foto: Alexander Obst/Marion Schmieding/Berliner Flughäfen
25.11.2011 12:09Ein Terminal aus Licht - die Abfertigungshalle am neuen Flughafen BER.

Computerprogramme

Kabel sind gelegt, Rechner angeschlossen, Programme eingegeben. Aber das elektronische System, an das am Flughafen so gut wie alle Bereiche angeschlossen sind, läuft nicht rund. Nach Angaben von Insidern gibt es immer noch eine extrem hohe Absturzquote. Dies führt dazu, dass es Staus beim simulierten Einchecken ebenso gab wie Störungen beim Öffnen der Türen. Die Anlage soll es unter anderem schaffen, nur diejenigen Türen zugänglich zu machen, durch die Passagiere nach dem Verlassen des Flugzeuges gehen dürfen. Dabei muss auch noch unterschieden werden, ob die Fluggäste kontrolliert werden müssen oder nicht. Derzeit öffnen und schließen die Türen aber häufig nicht wie vorgesehen. Von 100 vorgesehenen Prozessen funktionieren derzeit nach Angaben von Insidern lediglich 50 bis 60 Prozent; zu wenig, um einen Flughafen reibungslos am Laufen zu halten. Hier seien rechtzeitige Abstimmungen versäumt worden, die für das System unbedingt erforderlich seien.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

72 Kommentare

Neuester Kommentar