Flughafen Schönefeld : Neuer BER-Nachbar: Großbordell am Großflughafen

Die Betreiber des Großbordells "Artemis" wollen ein zweites, noch größeres Bordell eröffnen - in unmittelbarer Nähe zum Flughafen BER.

Timo Kather
Das "Artemis" in Charlottenburg ist das größte Bordell der Stadt. Es bezeichnet sich selbst aber als "Wellness Oase".
Das "Artemis" in Charlottenburg ist das größte Bordell der Stadt. Es bezeichnet sich selbst aber als "Wellness Oase".Foto: dpa

Das „Artemis“ ist vermutlich das bekannteste Bordell der Stadt: es liegt nämlich direkt an der meistbefahrenen Autobahn des Landes, an der A 100, nahe dem ICC. In der Stadt werben etliche BVG-Busse für die selbst erklärte „Wellness-Oase“, auch bei Hertha BSC standen schon Werbebanner direkt am Rasenplatz. Auf drei Etagen und 4000 Quadratmetern sind nach Angaben der Geschäftsführer zwischen 70 und 120 Frauen im Dienst. Der Klub an der Halenseestraße hatte im Jahr vor der Fußball-WM 2006 eröffnet.

Jetzt will das Artemis nach Brandenburg expandieren. Ein zweites Großbordell soll eröffnet werden – unweit des Flughafens BER, in einem Gewerbegebiet der Gemeinde Schönefeld. „Das wird noch größer als das jetzige“, heißt es dazu aus der Geschäftsleitung des Artemis. Dabei schiele man natürlich auch ein Stück weit auf die vielen Fluggäste, die irgendwann über BER nach Berlin kommen sollen – und nach der Landung vielleicht einen kleinen Umweg nach Schönefeld machen.

Eilig hat man es nicht mit dem neuen Artemis, die Eröffnung des Flughafens lässt schließlich auch noch auf sich warten. Schönefelds Bürgermeister Udo Haase jedenfalls hält sich bedeckt. „Es gibt verschiedene Anfragen, das ist aber alles noch nicht spruchreif“, sagt er. Weder lägen konkrete Pläne vor, noch sei ein Kaufvertrag abgeschlossen worden – zu etwaigen Verhandlungen mit den Betreibern des Artemis wollte Haase sich nicht äußern. Die Geschäftsführung des Artemis teilte mit, das erst ab September Genaueres gesagt werden könne, einen fixen Eröffnungstermin gebe es jedenfalls nicht.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

26 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben