Forschung in Berlin : Atomreaktor in Wannsee brummt wieder

Berlins Atomreaktor ist wieder in Betrieb. Nachdem der Reaktor in Wannsee vor etwa einem Jahr wegen Reparaturarbeiten abgeschaltet worden war, hat er nun wieder seine volle Leistung erreicht.

Es rappelt in der blauen Kiste. Der Forschungsreaktor in Berlin-Wannsee.
Es rappelt in der blauen Kiste. Der Forschungsreaktor in Berlin-Wannsee.Foto: pa/dpa

Berlins Atomreaktor hat seinen Betrieb in dieser Woche wieder aufgenommen. Bereits am Mittwoch wurde der Forschungsreaktor BER II im Stadtteil Wannsee wieder hochgefahren, teilte das Helmholtz-Zentrum Berlin mit. Er habe nun seine Nennleistung von 10 Megawatt erreicht. Vor gut einem Jahr war die Anlage für Reparaturarbeiten abgeschaltet worden.

Unter anderem wurde eine Schweißnaht beseitigt, die als potenzielle Schwachstelle des Reaktors bekannt war. Es habe sich nicht um ein sicherheitsrelevantes Bauteil gehandelt, hieß es. Der Reaktor soll nun wieder von Wissenschaftlern aus verschiedenen Ländern genutzt werden. Dort wird unter anderem die Wirkung von Neutronenstrahlen auf Materialien geforscht. (KNA)

96 Ortsteile, 96 Bilder, 100 Prozent Berlin
Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten Bilder aus dem hippen/dreckigen/juten, alten Neukölln (je nach Alter und Herkunft).Und stellen zwei knifflige Fragen: In welchem Ortsteil steht das Karstadt am Neuköllner Hermannplatz? Genau, in Kreuzberg (der Bürgersteig ist die Grenze, das überragende Dach gehört zu Neukölln). Und wer sind die beiden Figuren in der Mitte? Das "tanzende Pärchen" steht dort seit den 80ern, erschaffen wurde es von Joachim Schmettau und drehte sich früher sogar mal. Moment: Joachim Schmettau ... Schmettau? Ja, genau, das ist auch der Mann vom markanten Wasserklops am Europa-Center.Weitere Bilder anzeigen
1 von 96Foto: Kitty Kleist-Heinrich
14.01.2016 08:38Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten...
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben