Friedrichshain-Kreuzberg : Bundesdruckerei durch Steinattacken beschädigt

Eine Gruppe Vermummter hat in der Nacht die Bundesdruckerei attackiert. Der Staatsschutz ermittelt.

Die Bundesdruckerei in Kreuzberg. Foto: picture alliance / dpa
Die Bundesdruckerei in Kreuzberg.Foto: picture alliance / dpa

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht in Kreuzberg die Bundesdruckerei sowie das Verlagsgebäude der Dumont-Gruppe ("Berliner Zeitung") mit Steinen und Farbflaschen beworfen. Gegen 0.25 Uhr, soll eine Gruppe von zehn bis fünfzehn vermummten Personen die Gebäude des Verlages sowie der Bundesdruckerei in der Alten Jakobstraße attackiert haben. Mehrere Scheiben gingen dadurch zu Bruch und Farbkleckse blieben zurück. Zudem hinterließen die Unbekannten einen Schriftzug an einer Fassade, der laut einem Polizeisprecher darauf schließen lasse, dass das politische Motiv der Täter mit dem G20-Gipfel in Zusammenhang steht. Vor den Gebäuden geparkte Fahrzeuge wurden ebenfalls beschädigt. Zeugen berichteten, dass die Täter anschließend über die Kommandantenstraße in Richtung Heinrich-Heine-Straße flüchteten. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben