Gehälter am Flughafen BER : Mehdorns Entlohnung: 501 000 Euro für zehn Monate

Als Vorstand der Flughafengesellschaft lässt es sich gut leben. Hartmut Mehdorn wurde als Chef im vergangenen Jahr, in dem er erst seit März aktiv war, mit 501 000 Euro entlohnt. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Geschäftsbericht hervor.

von
Hartmut Mehdorn verdiente 2013 als Chef der Flughafengesellschaft 501.000 Euro.
Hartmut Mehdorn verdiente 2013 als Chef der Flughafengesellschaft 501.000 Euro.Foto: dpa

Mehdorns für Finanzen zuständige Kollegin Heike Fölster, die im Mai kam, kam laut jetzt veröffentlichtem Geschäftsbericht auf 154 000 Euro. Der ehemalige technische Geschäftsführer Hort Amann, der inzwischen ausgebootet ist, darf sich über 288 000 Euro freuen. Mehdorns Vorgänger Rainer Schwarz, der im Januar 2013 offensichtlich bei sofortiger Streichung seiner Bezüge freigestellt und dann im Sommer entlassen worden war, erhielt 26 000  Euro.

Schwarz, dessen Vertrag bis 2016 lief, klagt auf Weiterzahlung. Als „Risikovorsorge für ausstehende Gehälter“ hat die Flughafengesellschaft in der Bilanz 1,7 Millionen Euro zurückgestellt. Im Jahr 2012 hatte Schwarz noch insgesamt 569 000 Euro erhalten; darunter waren 209 000 Euro für die Altersversorgung. Ein ehemaliges, namentlich nicht genanntes Mitglied der Geschäftsführung bekam im vergangenen Jahr weitere 260 000 Euro. Getrennt hatte sich die Flughafengesellschaft 2012 nach der Verschiebung des damaligen Eröffnungstermins von Amanns Vorgänger Manfred Körtgen.

Für Pensionen an ehemalige Geschäftsführer gab die Flughafengesellschaft 492 000 Euro aus. Die Aufsichtsräte erhielten als Sitzungsgeld insgesamt zusammen 33 700 Euro.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

42 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben