Grundlose Attacke : 13-jähriger Intensivtäter schlägt Fahrgast

Ein 13-jähriges Kind hat am Bahnhof Alexanderplatz einen 52-jährigen Fahrgast mitten ins Gesicht geschlagen. Der 13-Jährige ist trotz seines Alters bereits als Intensivtäter polizeibekannt.

von

Ein 13-jähriges Kind hat am Bahnhof Alexanderplatz einen Fahrgast mitten ins Gesicht geschlagen. Das 52-jährige Opfer hatte sich am Sonntagnachmittag die grundlosen Beleidigungen des Kindes verbeten und war daraufhin sofort attackiert worden. Bundespolizisten konnten den Jungen anschließend festnehmen. „Er ist bereits wegen diverser Gewaltdelikte polizeibekannt“, teilte die Bundespolizei am Montag mit. 2012 ist Ali H. alleine dreimal der Polizei aufgefallen, und zwar wegen Raubes und Verstößen gegen das Waffengesetz. Dem Vernehmen wird der in Kreuzberg lebende Junge bei der Polizei als Intensivtäter geführt.

Da er mit 13 Jahren nicht strafmündig ist, wurden lediglich seine Eltern informiert. Sie mussten den Knaben bei der Polizei abholen. Auch wenn H. noch nicht bestraft werden kann, leitet die Polizei immer ein Ermittlungsverfahren ein, in diesem Fall wegen Körperverletzung und Beleidigung. Dadurch kann der Junge nicht hoffen, noch milde behandelt zu werden, sollte er eine Straftat verüben, wenn er älter als 14 Jahre ist.

Autor

120 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben