KaDeWe in Berlin : Londoner Betrügerin flog nach Luxus-Shopping auf

In Berlin wurde eine Londoner Betrügerin verhaftet. Die 22-Jährige war mit einer mutmaßlichen Komplizin mit einer manipulierten Kreditkarte shoppen.

Anna Graefe
Das Kaufhaus des Westens (KadeWe).
Das Kaufhaus des Westens (KadeWe).Foto: picture alliance / dpa

Eine in London bekannte Betrügerin mit Hang zu Luxus hat jetzt wohl auch in Berlin zugeschlagen. Die 22-Jährige war mit einer mutmaßlichen Komplizin vor einer Woche im KaDeWe shoppen, wo sie mit einer manipulierten Kreditkarte zahlten. Sie erbeuteten unter anderem eine Louis- Vuitton-Tasche und Parfüm. Auch in anderen Läden zückten die Frauen die manipulierte Karte. Am Ende hatten sie sich Waren im Wert von mehr als 5000 Euro erschlichen, bestätigte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Dienstag.

Der Betrug flog auf, weil die Kreditkartenfirma bereits Strafanzeige erstattet hatte. Die Bundespolizei nahm die Frauen am Flughafen fest. Seit Donnerstag sitzen sie im Pankower Frauengefängnis in Untersuchungshaft. Nach Berichten englischer Zeitungen ist eine der Frauen bereits seit 2013 einschlägig bekannt. Einen Schaden von mehr als 150 000 Pfund sollen sie und mehrere Komplizen verursacht haben, indem sie manipulierte Karten einsetzten. Fotos, die nach der Festnahme der Bande veröffentlicht wurden, zeigen zahlreiche Designer-Taschen sowie teure Bekleidung. Die jetzt 22-jährige wurde zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar