Karneval der Kulturen : Immer weniger Gruppen beteiligen sich

Am 17. Mai startet der diesjährige Karneval der Kulturen in Berlin. Allerdings beteiligen sich jedes Jahr weniger Umzugsgruppen, weil sie die Kosten nicht alleine stemmen können. Ein Antrag der Grünen-Fraktion könnte Abhilfe schaffen.

von
Das viertägige Fest findet dieses Jahr auf dem Kreuzberger Blücherplatz statt.
Das viertägige Fest findet dieses Jahr auf dem Kreuzberger Blücherplatz statt.Foto: dpa

Noch sind es zwei Wochen, dann beginnt in Kreuzberg der Karneval der Kulturen. Doch bei den Veranstaltern ist nicht nur Vorfreude zu vernehmen. „Jedes Jahr sagen mehr Gruppen aus finanziellen Gründen ab.“ Viele der Teilnehmer könnten die Kosten nicht allein aufbringen, Sponsorengelder seien rar. Nach neuen Finanzierungsmöglichkeiten werde gesucht. Ein von der Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus eingereichter Antrag könnte Abhilfe schaffen: Er sieht einen Fond zur Entlastung der Karnevalsgruppen vor. Die Entscheidung steht noch aus. Der Karneval wird vom 17. bis 20. Mai stattfinden – wenn auch in diesem Jahr mit nur 76 Umzugsgruppen. Im vorigen Jahr waren es noch 90.

Video
Karneval der Kulturen 2012
Karneval der Kulturen 2012

Auch Kathrin Hensse von der Gruppe „Sapucaiu no Samba“ würde sich angesichts der großen Bedeutung des Karnevals für die Berliner Wirtschaft mehr finanzielle Unterstützung wünschen: „Wir bekommen schon Unterstützung von einigen Sponsoren, aber die können nicht alles stemmen. Bei der Verpflegung für die Tänzer reichte es letztes Jahr zum Beispiel nur für einen halben Liter Wasser pro Person“. Das viertägige Fest findet auf dem Kreuzberger Blücherplatz statt; der Umzug mit 4000 Teilnehmern zieht am 19. Mai, Pfingstsonntag, vom Hermannplatz über Hasenheide, Gneisenaustraße bis zur Yorckstraße.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

6 Kommentare

Neuester Kommentar