Kunststoffschalen mit Stoffbezug : So wollen die Berliner in der U-Bahn sitzen

Die BVG hat ihren Fahrgästen die Wahl gelassen, auf welchen Sitzen sie künftig in der U-Bahn Platz nehmen wollen. Über 15.000 Berliner haben sich beteiligt. Jetzt steht das Ergebnis fest.

Bei der BVG-Abstimmung zur U-Bahnbestuhlung hat der Kunststoffschalensitz mit Stoffbezug gewonnen.
Bei der BVG-Abstimmung zur U-Bahnbestuhlung hat der Kunststoffschalensitz mit Stoffbezug gewonnen.Foto: dapd

Nach öffentlichem Probesitzen haben sich Berliner Fahrgäste für die Ausstattung der neuen U-Bahnen mit Kunststoffschalensitzen mit Stoffbezug entschieden. Insgesamt beteiligten sich 15.630 Berliner an dem Test, wie eine Sprecherin der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) am Donnerstag mitteilte. Knapp 33 Prozent von ihnen votierten für den Kunststoffschalensitz mit Stoffbezug. Die neuen Sitze werden den Angaben zufolge in neuen Kleinprofil-U-Bahnen eingebaut, die 2015 eingesetzt werden.

Insgesamt konnten die Tester in den vergangenen zwei Wochen über Sitzkomfort und Bezugsmaterial von sieben verschiedenen Sitztypen entscheiden. Die Teilnehmer an der Aktion waren der BVG zufolge zwischen 5 und 94 Jahren alt.