Lärm bei der S-Bahn Berlin : Stadtbahn wird endlich wieder leiser

Vor allem im Hansaviertel und zwischen Alexanderplatz und Hackeschem Markt war es zuletzt laut an den Gleisen. Die Bahn hat den Krach, der nach dem Legen neuer Schienen entstanden war, jetzt drastisch abgemildert.

von
Ein Zug der Linie S7 auf der Stadtbahn.
Ein Zug der Linie S7 auf der Stadtbahn.Foto: imago

Es geht doch. Für Anwohner an der Stadtbahn ist es wieder ruhiger geworden. Die Bahn hat den nach dem Legen neuer Schienen entstandenen Krach drastisch reduziert – nach ihren Angaben zum Teil um 23 Dezibel. Bereits eine Abnahme um zehn Dezibel wird als Halbierung des Lärms empfunden. Geholfen hat das Abschleifen der neuen Schienen mit einem Spezialfahrzeug. Nach dem Einbau der neuen Schienen hatten sich Bewohner vor allem über das Quietschen der Züge in Kurven beschwert.

Berlin - du und deine S-Bahn
Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.Weitere Bilder anzeigen
1 von 118Simulation: S-Bahn
22.12.2015 15:35Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.

Geschliffen wurden die Schienen  in den engen Kurven im Hansaviertel sowie im Abschnitt Alexanderplatz-Hackescher Markt, wo sich die Beschwerden gehäuft hatten. Eine solche „Schleifarbeitsschicht“ kostet nach Angaben eines Bahnsprechers rund 30.000 Euro. Vergleichende Messungen hätten ergeben, dass vier Fünftel der S-Bahnen auf dem Gleis Richtung Westen neun Dezibel leiser geworden seien; auf dem Gleis Richtung Osten habe sich der Krach sogar bei 80 Prozent der Fahrten um ganze 23 Dezibel verringert.

Ausführliche Messergebnisse folgen Mitte Februar

Das anschließende Schleifen gehörte beim Schienenwechsel zum Programm und sei unmittelbar nach dem Ende der Bauarbeiten vorgenommen worden. Die Vergleichsmessungen hätten aber erst jetzt stattgefunden. Die ausführlichen Ergebnisse sollen Mitte Februar vorliegen. Klaus Kurpjuweit

» Jamaika-Aus: Wie geht es weiter? Jetzt E-Paper testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben