Berlin : Lesbisch-Schwules Stadtfest: Stars & Straps beim Straßenfest im Homo-Kiez

tob

Bummeln unterm Regenbogen: Am Sonnabend und am Sonntag werden wieder Hunderttausende Besucher auf dem Lesbisch-Schwulen Stadtfest rund um die Motzstraße in Schöneberg erwartet. In dem traditionellen Homo-Kiez sind auf 24 000 Quadratmetern Fläche fünf Bühnen aufgebaut, es gibt unzählige Bier-, Bar- und Verkaufsstände, rund 220 Organisationen informieren über ihre Arbeit. Das Stadtfest findet zum 9. Mal statt. Es beginnt an beiden Tagen um 11 und dauert bis 22 Uhr.

"Stars & Straps and Olivia" lautet das Motto des Programms auf der Hauptbühne, es gibt einem eine Idee davon, um was es geht. Am Sonnabend um 15 Uhr wird Stadtfest-Mitbegründer Gerhard Hoffman mit Bezirksbürgermeister Dieter Hapel (CDU) und Michael Schmidt vom Christopher-Street-Day auf dem "Wilden Sofa" plauschen, am Sonntag zur gleichen Zeit wird Gregor Gysi (PDS) erwartet. Dort und auf den anderen Bühnen werden Varieté-Künstler auftreten, das Wigstöckel-Festival präsentiert, Bands und Gruppen namens "Die Kusinen" und "Männerminne" gastieren.

Am Sonnabend, um 16 Uhr, wird - ebenfalls auf Bühne A - der Rainbow Award verliehen. Preisträger ist der Bundestagsabgeordnete Volker Beck (Grüne). Motz- /Ecke Gossowstraße wird eine große "Open-Air-Szene-Disco" stehen, in der am Sonnabend ab 20 Uhr DJ Westbam auflegt. In der Fuggerstraße kann man sich im Benefiz-Biergarten entspannen. Die Erlöse des Festes kommen wie in den vergangenen Jahren kulturellen und gemeinnützigen Projekten der lesbisch-schwulen Szene zugute. Die Schirmherrschaft für das Fest übernehmen die Bundestagsabgeordnete Andrea Fischer und Tempelhof-Schönebergs Gesundheitsstadträtin Elisabeth Ziemer (beide Grüne). Die Kommunalpolitikerin übernahm gestern auch das Hissen der Regenbogenflagge vor dem Rathaus am John-F.-Kennedy-Platz.

Den inoffiziellen Auftakt des Stadtfests feiert das lesbisch-schwule Stadtmagazin Siegessäule bereits heute Abend. Im Ostgut an der Friedrichshainer Mühlenstraße 26/30 werden im Rahmen der House-Party "Dance With the Aliens" die diesjährigen "Siegessäule-Awards" vergeben. Ausgezeichnet werden Szenegrößen wie Homo-Lokale, die beim Publikum gut ankommen. Die Eintrittskarten kosten an der Abendkasse 25 Mark.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben