Berlin : Loriot auf dem Waldfriedhof an der Heerstraße beigesetzt

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Vicco von Bülow alias Loriot ist im engsten Familienkreis beigesetzt worden. Wie der Diogenes-Verlag mitteilte, fand die Beerdigung bereits in aller Stille auf dem Waldfriedhof Heerstraße in Westend statt. Der Humorist war am 22. August im Alter von 87 Jahren am Starnberger See gestorben.

Auf dem Areal des Waldfriedhofs, der zu den sehenswertesten ten der Stadt gehört, befinden sich zahlreiche Grabstätten bekannter Kunst- und Kulturschaffender. Unter anderem wurden hier Autor Joachim Ringelnatz, Maler George Grosz, Bildhauer Georg Kolbe sowie die Schauspieler Tilla Durieux, Grete Weiser, Curt Goetz und Horst Buchholz beigesetzt. Auch Klausjürgen Wussow fand hier seine letzte Ruhestätte. Mehr als 50 Ehrengräber gibt es hier, die die Stadt großen Persönlichkeiten gewidmet hat.

Die Öffentlichkeit kann bislang bei zwei Trauerfeiern von Loriot Abschied nehmen: Am 17. September in der St. Gotthardtkirche in seiner Geburtsstadt Brandenburg/Havel und in der seiner Heimatgemeinde in Münsing Ende September. Außerdem wird die Festliche Operngala zugunsten der Aids-Stiftung an den Verstorbenen erinnern, die am 5. November in der Deutschen Oper stattfindet. Das Haus will zudem die Aufführungen von „Candide“ im März 2012 Loriot widmen. ling

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben