Mediaspree-Quartier : BSR-Aufsichtsrat genehmigt Holzmarkt-Verkauf

Ein ungewöhnlicher Deal im Mediaspree-Quartier ist perfekt. Eine Genossenschaft um die Betreiber der ehemaligen Bar 25 kauft ein großes Filetgrundstück in der Innenstadt. Auch in Lichtenberg könnte eine lokale Initiative zum Zuge kommen.

von
So sieht die bisherige Bauplanung für das BSR-Grundstück aus. Doch auf Büroriegel plus Hochhaus wollen die Genossenschaftler verzichten.
So sieht die bisherige Bauplanung für das BSR-Grundstück aus. Doch auf Büroriegel plus Hochhaus wollen die Genossenschaftler...Simulation: promo

Der Verkauf des Holzmarkt-Grundstücks an die Betreiber des Kater Holzig ist perfekt. „Der Aufsichtsrat der BSR hat dem Verkauf zugestimmt“, erklärte eine Sprecherin des Unternehmens. Der Kaufpreis soll dem Vernehmen nach mehr als zehn Millionen Euro betragen. Jetzt müssen die Genossenschaftler mit dem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg über einen geänderten B-Plan für das insgesamt rund 18 000 Quadratmeter große Grundstück verhandeln. Bezirksbürgermeister Franz Schulz (Grüne) sieht aber keine größeren Hürden. Man habe auch im Vorfeld schon öfter zusammengesessen. Das Konzept der Genossenschaftler mit Gründerzentrum, Studentenwohnungen und Gastronomie komme den Vorstellungen des Bezirks entgegen. Im Südteil werde auf ein Hochhaus zugunsten von niedrigen Einzelgebäuden verzichtet, und an der Spree bleibe ein breiter Uferstreifen öffentlich zugänglich.

Auch bei der Vergabe des Grundstücks Alte Polizeiwache in Lichtenberg kommt möglicherweise eine Initiative von Anwohnern und Studenten zum Zuge. Die Gespräche zwischen Senat und Bezirk verliefen positiv, berichtet der Verein „Kultwache-Rathausstern“, der das Grundstück kaufen will. Es zeichne sich ein „Konzeptverfahren“ ab. Der Liegenschaftsfonds wies die Darstellung allerdings als verfrüht zurück. Der Steuerungsausschuss des Fonds, der am Donnerstag zusammenkam, habe die Beratung über das Grundstück vertagt, sagte eine Sprecherin.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben