Meine Woche (100) : Herbst

Der Syrer Ahmad Al-Dali, 26,ist seit Mai 2015 in Berlin. Hier erzählt er, wie ihm die Stadt begegnet.

Ahmad Al-Dali
Newcomer Ahmad Al-Dali.
Newcomer Ahmad Al-Dali.Photo: Georg Moritz

Guten Morgen Ahmad, am Freitag war Herbstanfang. Sind Sie traurig, dass der Sommer vorbei ist?

Hat der Sommer denn je angefangen? Aber ich mag ihn gar nicht so sehr. Winter ist mir lieber.

Und der Herbst?

Irgendwie macht der mich melancholisch. Klar sind die Veränderungen in der Natur schön. Aber alles wandelt sich von grün zu braun. Und für mich ist braun die hässlichste aller Farben. Ich habe einmal einen Song geschrieben, nachdem meine Freundin sich von mir getrennt hatte. Der hieß: „I hope, your colourful world turns brown“ – ich hoffe, deine bunte Welt wird braun. War eigentlich ganz gut, der Song. Er hätte ein One-Hit-Wonder werden können.

Es ist nie zu spät. In diesem Herbst stehen Ihnen aber ohnehin große Veränderungen bevor...

Meine Ausbildung fängt bald an. Nächste Woche gehe ich bei meinem Arbeitgeber vorbei und kümmere mich um die letzten Papiere. Da wurde wieder irgendetwas nicht ans Jobcenter weitergeleitet.

Sind Sie denn aufgeregt?

Ein bisschen aufgeregt, ein bisschen nervös. Als ich mein erstes Praktikum in Berlin begann, war ich überhaupt nicht aufgeregt und habe mich einfach überraschen lassen. Aber jetzt ist da schon so ein Gefühl – immerhin geht es um meine nächsten drei Jahre.

Wie sind denn eigentlich die Jahreszeiten in Syrien?

Wir haben ebenfalls vier klar getrennte Jahreszeiten. Bei uns wird es allerdings nicht so kalt wie in Deutschland. Und natürlich im Sommer viel heißer. Wenn der Herbst kommt, ist in Syrien das perfekte Wetter, mit Temperaturen um die 20 Grad. Insgesamt regnet es viel weniger. Aber das Bild, das einige im Kopf haben, dass Syrien eine einzige Wüste sei, stimmt nicht. Deswegen ist unser Wort der Woche auch Herbst, Kharef.

Die Fragen stellte Helena Wittlich. Diese Kolumne ist gedruckt in der Tagesspiegel-Samstagsbeilage Mehr Berlin erschienen. Alle Folgen finden Sie unter diesem Link.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar