Musikfestival : Die Fusion 2017 fällt aus

Seit Mittwoch leert sich Berlin. Viele Musikfans sind auf dem Weg zur Fusion - und stehen erstmal im Stau. Das ist aber nicht die schlimmste Nachricht.

von
Die Fusion-Rakete steigt wieder. Sie ist eines der Symbole für das Musikfestival in Lärz.
Die Fusion-Rakete steigt wieder. Sie ist eines der Symbole für das Musikfestival in Lärz.Foto: Robert Klages

Es ist wieder "Fusion Festival": Das Musik- und Kulturfest startete am Mittwoch auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Lärz bei Röbel an der mecklenburgischen Seenplatte. Bis Sonntag werden mehr als 60.000 Besucher aus aller Welt erwartet. Besonders beliebt ist das Festival in Berlin: Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln werden am Wochenende etwas leerer sein. Einige, die eines der limitierten und personalisierten Tickets erhalten konnten, machten sich am Mittwoch auf den Weg - und mussten sich oftmals erstmal mit Stau zufrieden geben. Die Stimmung sei trotzdem "äußerst gelassen" gewesen, berichten Teilnehmer.

Auch, wer sich per Zug auf den Weg macht, musste erstmal warten. Wegen einer Bombenentschärfung hatte es von 10 bis 15 Uhr keinen Zugverkehr von Berlin zum Festival gegeben. Tausende haben es trotzdem rechtzeitig in die "Parallelgesellschaft der ganz speziellen Art mit Musik, Theater, Performance und Kino bis hin zu Installation, Interaktion und Kommunikation" begeben - wie sich das Festival auf seiner Webseite präsentiert.

Dann die "Schocknachricht": 2017 wird das Fest erstmal aussetzen. Dass es die 21. Veranstaltung erst 2018 geben wird, damit hatten die wenigsten Fusionauten gerechnet, auch wenn es einige Kenner als Gerücht bereits kolportierten. Sie erfuhren es durch das Programm-Heftchen, oder auch auf den Festival-Armbändchen, dort steht es schwarz auf weiß: das Datum der nächsten Fusion mit wird mit "27. 6. bis 1. 7. 2018" angegeben.

Man wolle eine "Kreativpause" einlegen, sagte Martin Eulenhaupt, Chef des "Kulturkosmosvereins Müritz" zu nordkurier.de. „Wir wollen eine Verschnaufpause haben, um uns besser aufzustellen, um ein Jahr mehr Zeit zu haben auch für bauliche Dinge, die wir auf dem Gelände realisieren wollen.“ Auf das Luftschloss beispielsweise, das einst von seinem Berliner Standort umständlich nach Mecklenburg transportiert wurde, müssen die Festival-Gäste künftig verzichten. Es wird in absehbarer Zeit abgerissen.

Anstelle der Fusion wird es 2017 ein Theaterfestival geben. Das "at.tension". Vom 31. August bis 3. September 2017.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar