Nach dem Anschlag am Breitscheidplatz : Zahl der Verletzten steigt auf 56

Nach immer werden zwölf Schwerstverletzte in Berliner Kliniken behandelt. Darunter befänden sich einige in "kritischer Verfassung", teilte Gesundheitssenatorin Kolat mit.

von
Die Verletzten wurden nach dem Anschlag in verschiedene Berliner Krankenhäuser eingeliefert.
Die Verletzten wurden nach dem Anschlag in verschiedene Berliner Krankenhäuser eingeliefert.Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Nach dem Anschlag am Breitscheidplatz werden noch zwölf Schwerstverletzte in Berliner Kliniken behandelt. Darunter seien nach wie vor auch Patienten in "kritischer Verfassung", teilte Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) am Donnerstagabend mit. Außerdem werden noch 14 leichter Verletzte behandelt.

Bei einer erneuten Abfrage aller 39 Berliner Notaufnahmen wurden zudem weitere Verletzte erfasst, die sich nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt selbst in Behandlung begeben hatten. Kolats Verwaltung teilt mit: "Damit wurden - die verstorbenen Patienten nicht mitgerechnet -  insgesamt 56 Verletzte vom Breitscheidplatz in Berliner Krankenhäusern versorgt."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben