Nach der Berlin-Wahl : Die Berliner AfD sucht Personal

Gesucht werden ein Pressesprecher, ein Büroleiter und ein Fraktionsgeschäftsführer für das Abgeordnetenhaus.

Lisa McMinn
Wahlplakate der AfD hängen an einer Straßenlaterne.
Wahlplakate der AfD hängen an einer Straßenlaterne.Foto: dpa

Auf Bezirksebene geht es bei der Postenvergabe der AfD weiter voran. In Lichtenberg und Reinickendorf wurden die Fraktionsvorsitzenden bereits bestimmt: der 60-jährige Dietmar Drewes übernimmt die Führung der 12 Abgeordneten in der Bezirksvollversammlung Lichtenberg, Rolf Wiedenhaupt ist bereits Vorsitzender der AfD in Reinickendorf.

Auch Stadträte werden bald gewählt: „Die Diskussion um die Nomierung des Stadtrates ist noch in vollem Gange“, teilte Karsten Woldeit, AfD-Sprecher für Lichtenberg, mit. Auch in Reinickendorf, Spandau und Pankow wählen die Fraktionen in dieser Woche ihre Vertreter. In sieben Bezirken wird die AfD einen Stadtrat stellen.

Ausschreibungen für weitere Jobs veröffentlichte die Partei online. Gesucht werden ein Pressesprecher, ein Büroleiter und ein Fraktionsgeschäftsführer für das Abgeordnetenhaus. Beliebt seien Bewerber mit Erfahrung und Multiplikatoren-Netzwerk, so erhofft man sich den nötigen Rückhalt für die Debütanten auf der Parlamentsbank.

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben