Newsblog nach Tod von Anis Amri : Alle Opfer vom Breitscheidplatz identifiziert

Der mutmaßliche Attentäter vom Breitscheidplatz ist tot. Polizisten erschossen Anis Amri in Italien. Der IS hat ein angebliches Bekennervideo von Amri veröffentlicht. Die Ereignisse zum Nachlesen.

von , , , , , und
Mit Blumen und Kerzen gedenken Menschen den Opfern des Anschlags.
Mit Blumen und Kerzen gedenken Menschen den Opfern des Anschlags.Foto: Michael Kappeler/dpa

- Der 24-jährige Tunesier Anis Amri ist in der Nacht zu Freitag in Italien erschossen worden. Polizisten kontrollierten ihn um 3 Uhr an einem Bahnhof, er eröffnete das Feuer und wurde daraufhin getötet.

- Der IS hat ein angebliches Bekennervideo veröffentlicht, das Anis Amri in Berlin zeigen soll.

- Am Abend teilte das BKA mit, dass die Identifizierung der Opfer abgeschlossen ist.

- Bundeskanzlerin Angela Merkel will mehr und schnellere Abschiebungen nach Tunesien.

- Laut RBB soll sich der Verdächtige kurz nach dem Anschlag in einer Moschee in Moabit aufgehalten haben. Das LKA dementierte diese Information.

- Nach dem Anschlag ist eine sicherheitspolitische Debatte entbrannt. Vor allem die Union fordert eine Verschärfung der Gesetzeslage. SPD und Grüne zweifeln einige Vorschläge an.

- Die Ereignisse vom Donnerstag können Sie hier nachlesen.

(mit dpa, AFP, rtr, KNA, epd)

642 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben