Notstand bei Berliner U-Bahnen : BVG vergibt Auftrag für Kauf von 80 U-Bahn-Wagen

Die U-Bahn-Wagen in Berlin sind Mangelware. Da die BVG sich in einer "Notlage" befindet, wurde der Auftrag ohne Ausschreibung vergeben.

von
Notstand bei der BVG in Berlin: es fehlt an U-Bahn-Wagen.
Notstand bei der BVG in Berlin: es fehlt an U-Bahn-Wagen.Foto: picture alliance / Jörg Carstens

Die BVG hat jetzt den schnellen Kauf von 80 U-Bahn-Wagen auf den Weg gebracht. Stadler in Pankow soll die 20 Züge mit je vier durchgehend begehbaren Wagen bauen und die ersten Einheiten spätestens im zweiten Halbjahr 2019 liefern. Den Auftrag hat die BVG jetzt öffentlich bekannt gegeben. Er wurde ohne Ausschreibung vergeben, weil die BVG eine „Notlage“ geltend macht. „Aufgrund eines nicht vorhersehbaren, substanziellen Verschleißes an U-Bahn-Wagen entsteht ein kurzfristiger, zusätzlicher Beschaffungsbedarf“, heißt es in der Mitteilung. Nur ein Hersteller, der aktuell U-Bahnen für die BVG produziere, könne schnell liefern.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar