Oberschöneweide : Brandserie ist aufgeklärt

Wochenlang war ein ganzer Kiez verunsichert, jetzt ist die mysteriöse Brandserie in Oberschöneweide aufgeklärt. Ein 25-Jähriger wurde festgenommen.

von
Eins der Autos, die der 25-Jährige angezündet haben soll, steht am 20. Mai in der Keplerstraße in Oberschöneweide.
Eins der Autos, die der 25-Jährige angezündet haben soll, steht am 20. Mai in der Keplerstraße in Oberschöneweide.Foto: Paul Zinken/dpa

Zehn Autos hat er angezündet, 20 weitere wurden dadurch ebenfalls beschädigt - jetzt wurde der Feuerteufel von Oberschöneweide offenbar festgenommen.

Wie die Pressestelle der Polizei mitteilte, sahen Zivilfahnder und Beamte vom Polizeilichen Staatsschutz gegen 3 Uhr in der Nacht zu Sonntag einen Mann, der sich an einem geparkten Fiat Ducato in der Kottmeierstraße aufhielt. Kurz darauf ging er weiter in Richtung Rathenaustraße, als der Fiat auf einmal in Flammen aufging. Die Beamten verfolgten den Mann und nahmen ihn fest.

Es handelt sich um einen 25-Jährigen Deutschen. In der Vernehmung gestand er, seit dem 20. Mai insgesamt zehn Autos angezündet zu haben, die meisten davon mit polnischem Kennzeichen. Über die Hintergründe der Taten und das Motiv des Mannes ist bislang noch nichts bekannt. Die Brandserie rund um den Waldowplatz hatte die Bewohner des Kiezes, in dem übrigens auch der 25-Jährige lebt, stark verunsichert.

Standort der Autos, die der Mann bis zum 1. Juni vermutlich angezündet hat.
Standort der Autos, die der Mann bis zum 1. Juni vermutlich angezündet hat.Grafik: TSP/Bartel

Dabei hatte der Abend gar nicht so gut angefangen für die Ermittler: Eine Stunde vor der Festnahme brannte bereits ein VW Polo in der Parkstraße.

Am Montag soll der 25-Jährige einem Richter vorgeführt werden, um einen Haft- oder Unterbringungsbefehl durchzusetzen.

Autor

21 Kommentare

Neuester Kommentar