Öffentliche Sicherheit : 12.000 Kameras wachen über Berlin

Sie hängen in Bahnhöfen, in Bussen und an öffentlichen Gebäuden: Rund 12.000 Überwachungskameras sind in Berlin im Einsatz. Ein Register für alle Anlagen gibt es in der Stadt jedoch nicht.

Rund 12.000 Überwachungskameras sind in Berlin im Einsatz.
Rund 12.000 Überwachungskameras sind in Berlin im Einsatz.Foto: dpa

Rund 12 000 Kameras überwachen in Berlin den öffentlichen Raum. Das geht aus einer Antwort von Innenstaatssekretär Bernd Krömer (CDU) auf eine Kleine Anfrage des Piraten-Abgeordneten Simon Weiß hervor. Demnach sind 10 763 Kameras auf U-Bahnhöfen und in Zügen und Bussen der BVG installiert. Die S-Bahn Berlin betreibt 35 Videoanlagen, die jeweils drei bis sechs Kameras entlang der Bahnsteige umfassen sowie 20 Kameras an und in Aufzügen. Und rund 1000 Kameras befinden sich an öffentlichen Gebäuden.

Wie viele Kameras darüber hinaus von Privatgebäuden aus den öffentlichen Raum im Blick haben, ist laut Innenverwaltung nicht bekannt. Auf die Frage, wie bei den öffentlichen Kameras sichergestellt ist, dass die Vorschriften des Datenschutzes eingehalten werden, antwortet Staatssekretär Krömer, dass die entsprechenden Behörden und Unternehmen dies in Abstimmung mit ihren Datenschutzbeauftragten tun. Auf die Frage, ob ein Register für alle Kameras vorgesehen ist, antwortet Krömer, dass dies vor allem wegen des Personalaufwandes nicht geplant sei. (lvt)

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben