Berlin : Oswalds Woche: Hochzeit über den Dächern

Verheiratet bin ich nicht, aber ich weiß, warum Heiraten so schön ist. Das liegt an den großartigen Hochzeiten. Wo einfach alles stimmt. Wo der Bräutigam zur Braut steht und die Braut zum Bräutigam. Wo das Fest grandios ist. Am vergangenen Sonnabend gab es auf dem Dach des Stilwerks die schönste Hochzeit, die ich bislang erlebt habe. Ganz intim. Mit nur 120 Gästen.Das Wichtigste ist das Brautpaar. Dagmar Engel, Nachrichtenchefin und stellvertretende Chefredakteurin der Deutschen Welle und Andreas Rostek aus dem Wirtschaftsressort des Senders sind wohl das harmonischste und entschlossendste Paar, das ich je erlebt habe. Sie bekamen einen geheimnisvollen Segen dargeboten. Conferencier Martin Kotthaus, Pressesprecher von Gruner + Jahr, konnte nicht wissen, was er ansagte, als eine Laienspielschar aus den Redaktionen von "FAZ", "Tagesspiegel" und "Berliner Zeitung" den "Brm Brm Waterdance" aufführten, mit dem es eine besondere Bewandtnis hat. Das Hochzeitspaar war seinerseits vor einem halben Jahr Zeuge der ersten - geheimen - Schwulenhochzeit in Indonesien gewesen. Geheiratet haben damals ein Berliner und ein Indonesier nach hinduistischem Ritus. Die Hochzeitsgesellschaft entdeckte etwas, was bislang in keinem Reiseführer steht: den "Brm Brm Waterdance". Auf dem Dach des Stilwerkes kopierten die Gäste den Tanz nun. Die Smokings der Männer wirkten zwar nicht sehr balinesisch, aber das war der einzige Kompromiss des Abends.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben