Berlin-Köpenick : Kriminelle rauben Berlin-Touristen das Auto

Einem Berlintouristen ist in der Nacht zu Dienstag in der Bahnhofstraße das Auto geraubt worden. Räuber schlugen den Mann einfach nieder, als er gerade einsteigen wollte.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Ein 41-jähriger Berlinbesucher ist in der Nacht zu Dienstag in Köpenick auf offener Straße niedergeschlagen und seines Autos beraubt worden.

Der Mann wollte laut Polizei um 1.45 Uhr in seinen Peugeot einsteigen. Als er den Wagen gerade aufschließen wollte, liefen zwei Unbekannte auf ihn zu und schlugen ihn zu Boden. Dann nahmen sie dem Mann die Schlüssel ab und fuhren mit dem Peugeot davon.

Der 41-Jährige trug durch die Schläge eine Platzwunde im Gesicht davon.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar