Berlin-Moabit : Mann an eigener Wohnungstür homophob beleidigt

Zwei Unbekannte klopften an der Wohnungstür eines Mannes in Moabit. Erst ging es um zu laute Musik, dann beleidigten sie ihn homophob.

Symbolbild Foto: dpa/Patrick Pleul
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

In der vergangenen Nacht ist ein 35-jähriger Mann in Moabit homophob beleidigt worden. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Den Angaben des 35-Jährigen zufolge sollen gegen 22.40 Uhr zwei Unbekannte an seiner Wohnungstür in der Lehrter Straße geklopft haben und ihm, nachdem er geöffnet hatte, zunächst gesagt haben, dass er die Musik leiser machen solle. Dabei sollen sie ihn homophob beleidigt haben.

Anschließend schloss der Mann die Tür und alarmierte die Polizei. Die Unbekannten flüchteten. Die Ermittlungen übernahm der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt. (Tsp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar