Berlin-Neukölln : Busfahrer attackiert und beraubt

Filmreifer Überfall auf einen BVG-Bus. Unbekannte bremsten den Bus aus und beraubten dann den Fahrer.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Ein bisher Unbekannter der in Begleitung von zwei Komplizen war, hat in der vergangenen Nacht in Britz einen Busfahrer beraubt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der 32-jährige Busfahrer den Bus der Linie M 46 gegen 23.15 Uhr in einer Wendeschleife in der Gutschmidtstraße wenden, als ihm von einem dunklen Auto der Weg versperrt wurde. Der 32-Jährige hupte daraufhin mehrfach und gab dem Autofahrer Lichtsignale, worauf allerdings nicht reagiert wurde. Als der Busfahrer daraufhin ausstieg um den Autofahrer anzusprechen, soll der Beifahrer ausgestiegen sein, ihn gepackt haben und ihn zurück in den Bus gestoßen haben. Anschließend habe er den BVG Mitarbeiter aufgefordert die Kasse herauszugeben. Obwohl der Busfahrer der Aufforderung nach eigenen Angaben nachkam, habe ihm der Täter Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und war dann gemeinsam mit seinen beiden Komplizen in dem dunklen Wagen geflüchtet. Der Überfallene musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben