Berlin-Neukölln : Radfahrer verletzt sich bei Sturz lebensgefährlich

Ein 42-Jähriger erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen, als er in Neukölln mit seinem Fahrrad stürzte. Fremdverschulden soll nicht vorliegen.

Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild) Foto: dpa
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)Foto: dpa

Ein Fahrradfahrer erlitt bei einem Unfall am Donnerstagmorgen in Britz lebensgefährliche Kopfverletzungen. Laut Polizei soll der 42-Jährige mit seinem Rad gegen 5.30 Uhr auf der Neuen Späthbrücke ohne Fremdverschulden gestürzt sein.

Möglicherweise rutschte er von der Bordsteinkante ab. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde er sofort operiert. (Tsp)

34 Kommentare

Neuester Kommentar