Update

Berlin-Pankow : SEK-Einsatz in Flüchtlingsunterkunft beendet

Nach einer Auseinandersetzung zwischen Bewohnern einer Unterkunft in der Treskowstraße verschanzte sich ein Mann erst in einem Zimmer. Er ließ sich dann aber widerstandslos festnehmen.

Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)Foto: dpa

Zwischen zwei Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft in der Treskowstraße in Heinersdorf gab es am Donnerstagvormittag einen Streit bei dem ein 20 Jahre alter Mann einen 21-Jährigen mit einem Messer verletzt, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Danach schloss sich der 20-Jährige mit dem Messer in einem Zimmer ein. Der Mann drohte, sich selbst zu verletzen, öffnete aber wenig später selbst die Tür und ließ sich vom SEK widerstandslos festnehmen. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben