Berlin Potsdamer Platz : Einbrecher stehlen teure Kameras im Sony Store

Bis zu sechs Männer kamen Sonntag in der Frühe. Und stahlen teure Fotoapparate im "Sony Store" am Potsdamer Platz

von
Hier gehen die Kunden rein. Die Einbrecher kamen durch den Personaleingang im Treppenhaus.
Hier gehen die Kunden rein. Die Einbrecher kamen durch den Personaleingang im Treppenhaus.Foto: Jörn Hasselmann

Am Haupteingang steht die Warnung: "Dieses Geschäft wird videoüberwacht". Doch die Einbrecher kamen durch den Seiteneingang über das Treppenhaus im Sony-Center. Sie stahlen Kameras mit fünfstelligen Wert und verschwanden unbemerkt. Den ersten Ermittlungen zufolge sollen um 6.55 Uhr bis zu sechs Maskierte mit zwei Autos auf das Areal des Centes gefahren und vor dem Store gehalten haben. Die Kriminellen hebelten eine Eingangstür auf, gelangten so in die Verkaufsräume und griffen nach hochwertiger Fototechnik. Anschließend flüchteten die Täter in die bereitstehenden Audis und fuhren durch den Tiergartentunnel in Richtung Wedding davon. Die Suche nach den Tätern dauert an. Möglicherweise wurden die Täter gestört, denn sie ließen im Geschäft sehr viele, teilweise hochwertige Kameras und teure Objektive zurück.

Die Einbrecher ließen teure Objektive zurück.
Die Einbrecher ließen teure Objektive zurück.Foto: Jörn Hasselmann

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben