Berlin-Schöneberg : Polizei stoppte Raser am "Carfreitag"

Dass die Polizei am "Carfreitag" besonders intensiv Raser kontrolliert, war klar. Kurz nach Mitternacht wurde das Rennen eines BMW mit einem Ferrari beendet.

von
Foto: dpa

In der Nacht stoppten Beamte des Verkehrsdienstes zwei Autos in Schöneberg, nachdem sich diese vermutlich ein Rennen geliefert hatten. Gegen 0.30 Uhr fielen den Polizisten ein BMW "Biturbo" und ein Ferrari auf, die zunächst auf der Stadtautobahn BAB A 100 und anschließend auf der BAB A 103 in Richtung Nord mit bis zu 150 Km/h unterwegs waren. Die verfolgenden Beamten stoppten die Autos schließlich in der Dominicusstraße. Auf den 27 Jahre alten BMW-Fahrer und den 31-jährigen Ferrari-Fahrer kommen nun Bußgelder in Höhe von je 1760 Euro, zwei Punkte sowie ein dreimonatiges Fahrverbot zu. 

 

Autor

29 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben