Durchsuchung in Wedding : Polizei überprüft Rocker-Treffen

Die Polizei hat erneut Mitglieder der Rockerszene in einem Lokal in Wedding überprüft. Dabei fanden die Beamten so einiges: Etliche verbotene Messer, eine große Menge Schmerztabletten und Pfefferspray.

von
Diese Gegenstände wurden bei den Rockern gefunden und von der Polizei beschlagnahmt.
Diese Gegenstände wurden bei den Rockern gefunden und von der Polizei beschlagnahmt.Foto: Polizei

Die Polizisten kontrollierten die Gaststätte in der Gerichtstraße gegen 20.45 Uhr und nahmen dabei die Personalien von insgesamt 32 Männern zwischen 17 bis 43 Jahren auf. Darunter befanden sich auch ehemalige Mitglieder des zwischenzeitlich verbotenen Rockergruppierung "Hells Angels MC Berlin City". Gegen einen 30-Jährigen lagen wegen offener Geldstrafen drei Haftbefehle vor. Nachdem er die ausstehenden Kosten beglichen hatte, konnte er gehen. Sechs überprüfte Männer hatten verbotene Messer, einer von ihnen außerdem mehrere Dutzend Schmerztabletten, ein weiterer Rocker ein Pfefferspray bei sich. Die Gegenstände wurden - wie auch zwei weitere hinter einer Heizung versteckte Messer sowie ein weiteres Pfefferspray - beschlagnahmt. Ein 28-Jähriger, der dort laut herum geschrieen haben soll, wurde für die Dauer der Kontrolle in Gewahrsam genommen. Nach dem Ende der Überprüfung gegen 22.15 Uhr durften alle Anwesenden wieder gehen. Die Polizisten leiteten Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Vereins-, Waffen- und Arzneimittelgesetz ein.

Autor

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben