Kreuzberg : Einbrecher durchwühlen Parteibüro der Grünen

Sie stemmten eine Tür auf, durchsuchten die Schränke: In das Kreuzberger Parteibüro der Grünen ist eingebrochen worden - und das nicht zum ersten Mal.

In das Kreuzberger Parteibüro der Grünen ist zum wiederholten Mal eingebrochen worden. Eine Putzfrau habe am Samstagmorgen gegen 7 Uhr in der Dresdener Straße den Einbruch bemerkt und die Polizei alarmiert, teilte die Behörde mit. „Nach der ersten Sichtung ist aber offenbar nichts abhandengekommen“, sagte der Grünen-Abgeordnete Dirk Behrendt.
Parteiangaben zufolge verschafften sich die Täter Zugang zum Büro, indem sie im Treppenhaus die Tür aufbrachen. Im Gebäude durchsuchten sie dann die Schränke. Einen politischen Hintergrund schloss Behrendt aus. Darauf deute nichts hin, sagte er.

Bereits im Juli dieses Jahres war das Büro von unbekannten Tätern aufgebrochen worden. Damals erbeuteten die Diebe Bargeld und stahlen einen Computer. Die Partei musste daraufhin eine neue Tür, neue Schlösser und einen neuen Computer beschaffen. Das Ersatzgerät sei aber „zum Glück“ bei dem neuen Einbruch nicht mitgenommen worden, sagte Behrendt.
Trotzdem zeigte sich der Landespolitiker verärgert. „Das kostet jedes Mal Geld, Zeit und Nerven“, sagte er. Das Landeskriminalamt hat nun die weiteren Ermittlungen übernommen. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben