Update

Nach dem Feuer auf der Hochbahn : U2 noch bis Donnerstag gesperrt

Ein Kabelbrand macht der BVG weiter zu schaffen: Die U2 zwischen Pankow und Alexanderplatz ist noch bis mindestens Donnerstag gesperrt. Fahrgäste sollen auf S-Bahn und Busse umsteigen.

Jana Kugoth,Bodo Straub,Lars von Törne,Klaus Kurpjuweit
Mehrere Feuerwehrwagen waren heute morgen am Bahnhof Schönhauser Allee im Einsatz, um den Kabelbrand zu löschen.
Mehrere Feuerwehrwagen waren heute morgen am Bahnhof Schönhauser Allee im Einsatz, um den Kabelbrand zu löschen.Foto: Jana Kugoth

"Wir hoffen, wir bekommen das heute repariert", hieß es am Dienstagmorgen bei der BVG. Genaueres wisse man wohl erst im Tagesverlauf. Wie lange der U-Bahn-Verkehr auf der Linie U2 an ihrem östlichen Ende ruht? "Bis auf Weiteres." Am Dienstagnachmittag wurde dann die nächste schlechte Botschaft verkündet: Die Züge der U 2 können nach dem Kabelbrand vom Montag an der Schönhauser Allee weiter nicht zwischen Pankow und Alexanderplatz fahren. Die BVG nennt nun als frühesten Termin den Donnerstagmorgen.

Das Prüfen der reparierten Kabel sei sehr aufwändig, heißt es jetzt. Außerdem sei noch unklar, ob es auch zu Schäden im Stellwerk gekommen ist.

Ein Kabelbrand hatte am Montag um 7.10 Uhr die U2 zwischen Pankow und Alexanderplatz lahmgelegt - kurz nachdem die zuvor bestreikte S-Bahn wieder mit dem Betrieb begonnen hatte. Fünf Feuerwehrwagen und etwa 20 Feuerwehrleute löschten den Brand in unmittelbarer Nähe des U-Bahnhofs Schönhauser Allee. In dem Zug, der in der Nähe des Brandes liegen geblieben war, befanden sich zu dem Zeitpunkt etwa 400 Fahrgäste. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, begleitete sie die Fahrgäste zum nahen U-Bahnhof.

Insgesamt sind laut BVG 30 Kabel auf einer Länge von zwei Metern beschädigt, jedes mit etwa 160 Adern, die sowohl die Steuerungstechnik als auch die Zugsicherungstechnik regulierten. Dementsprechend aufwendig seien auch die Tests, die sämtliche Kabel durchlaufen müssen, bevor sie wieder in Betrieb genommen werden können. Die BVG hat einen Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Entlang der U-Bahnlinie 2
Hinter dem Bahnhof Bülowstraße führte die Linie in Richtung Gleisdreieck durch ein Mietshaus, hier der Blick in die Dennewitzstraße. Das Gebäude mit der Hausdurchfahrt wurde im November 1943 bei einem Luftangriff zerstört.Weitere Bilder anzeigen
1 von 34Foto: Doris Spiekermann-Klaas
20.04.2015 08:15Hinter dem Bahnhof Bülowstraße führte die Linie in Richtung Gleisdreieck durch ein Mietshaus, hier der Blick in die...

Der genaue Grund für den Brand ist noch unklar; die Polizei und die BVG gehen von einem technischen Defekt aus. Die zweite Möglichkeit wäre Brandstiftung, doch darauf gebe es bislang keine Hinweise, sagte Reetz. Durch Zufall, etwa eine unachtsam weggeworfene Zigarette, können solche Kabel nicht in Brand gesteckt werden.

Die U2 war in der Vergangenheit schon häufiger Opfer von Kabelbränden - so 2012, als im Bahnhof Zoologischer Garten eine Stromschiene Feuer fing. Auch 2001 legte ein Schwelbrand zwischen Zoologischer Garten und Deutscher Oper die U2 lahm.

Probleme gibt es auch bei der U 5

Probleme hat die BVG zudem beim Bau der U 5 zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor. Vor dem Weiterbau müsse geklärt sein, warum es im August in der Arbeitskammer der Tunnelbohrmaschine zu einem Erdeinbruch mit Wasser gekommen sei, teilte die BVG mit. Nach der Ursache suche man derzeit immer noch.

Berlin, deine BVG - jetzt auch mit neuer U-Bahn
Fast 11.000 Mitarbeiter hat die BVG. Sie fahren uns ins Büro, nach Hause, zur Schule und oft auch zur Party. Wird mal Zeit, Danke zu sagen, oder?Weitere Bilder anzeigen
1 von 110Foto: Imago
20.02.2015 11:17Fast 11.000 Mitarbeiter hat die BVG. Sie fahren uns ins Büro, nach Hause, zur Schule und oft auch zur Party. Wird mal Zeit, Danke...

1 Kommentar

Neuester Kommentar