Opfer lebensgefährlich verletzt : Rassistischer Angriff: Polizei sucht Verdächtigen mit Phantombild

Nach einem vermutlich rassistischen Angriff auf einen Marokkaner, bei dem dieser am 8. Januar in Prenzlauer Berg lebensgefährlich verletzt wurde, fahndet die Polizei nun mit einem Phantombild nach einem der mutmaßlichen Täter.

von
Das Phantombild zeigt einen Mann, der einen Marokkaner getreten und lebensgefährlich verletzt haben soll - vermutlich aus Fremdenhass.
Das Phantombild zeigt einen Mann, der einen Marokkaner getreten und lebensgefährlich verletzt haben soll - vermutlich aus...Foto: Polizei Berlin

Wie berichtet, hatte das 23-jährige Opfer in den frühen Morgenstunden an der Kreuzung Eberswalder Straße/Schönhauser Allee eine junge Frau nach dem Weg gefragt und sie zu einem Kaffee eingeladen. Die drei Täter, die dies beobachteten, beleidigten ihn daraufhin mit fremdenfeindlichen Sprüchen, schlugen ihn zu Boden und traten so heftig gegen seinen Kopf, dass Halswirbel schwer geschädigt wurden. Hinweise zu dem gesuchten Mann auf dem Phantombild nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

9 Kommentare

Neuester Kommentar