Polizei sucht Täter : Frau am U-Bahnhof Yorckstraße sexuell genötigt

Am 1. Januar 2016 soll ein Mann eine junge Frau am U-Bahnhof Yorckstraße sexuell genötigt haben. Die Polizei veröffentlichte nun Fotos und ein Video und bittet um Mithilfe.

Die Polizei sucht diesen Mann im Zusammenhang mit der sexuellen Nötigung einer jungen Frau.
Die Polizei sucht diesen Mann im Zusammenhang mit der sexuellen Nötigung einer jungen Frau.Foto: Polizei Berlin

Die Polizei sucht mit Bildern und einem Video nach einem Mann, der am 1. Januar eine damals 20-Jährige am U-Bahnhof Yorckstraße sexuell genötigt haben soll. Gegen 6.35 Uhr lief die Frau von der S-Bahnstation Richtung U-Bahn. Der Mann soll sie bereits hier belästigt haben. Im Fußgängertunnel des U-Bahnhofs drückte er sie in eine Nische, hielt sie fest und versuchte "sexuelle Handlungen zu vollziehen", heißt es bei der Polizei. Die Frau wehrte sich stark und schrie um Hilfe, der Angreifer flüchtete schließlich.

Überwachungskamera zeichnet Vorfall auf

Eine Überwachungskamera der BVG zeichnete den Vorfall auf - das Video können Sie hier ansehen. Mit der Veröffentlichung dieser Aufnahmen bitten die Ermittler um Hilfe bei der Suche nach dem Täter.

Der Mann ist etwa 170 – 175 Zentimeter groß, sehr schlank, hat schwarze kurze Haare, trägt möglicherweise einen Bart und ist wohl Mitte 20. Er trug zur Tatzeit ein dunkles Basecap mit weißem Aufdruck, eine so genannte Collegejacke mit weißen Ärmeln, sowie einen durchgehend blauen Rucksack.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 913 402, per Telefax unter der Nummer (030) 4664 913 499 oder per E-Mail sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Tsp)

7 Kommentare

Neuester Kommentar