Reinickendorf : BMW-Fahrer rammt geparktes Fahrzeug

Ein BMW-Fahrer verlor Samstagnacht die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in ein geparktes Auto. Eine Zeugin berichtet von einem illegalen Rennen.

Sigrid Kneist
Symbolbild
SymbolbildFoto: dpa/Archiv

Ein Unfall in Reinickendorf ist eventuell durch ein Rennen zweier BMW verursacht worden. Ein Autofahrer hatte Samstagnacht in Reinickendorf in der Lindauer Allee die Kontrolle über seinen BMW verloren und war gegen einen geparkten Wagen gefahren. Der Polizei gegenüber gab der Fahrer an, er habe keine Erklärung dafür, warum er nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Der Unfallverursacher erlitt eine Verletzung an der linken Hand und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Ein weiterer 18-jähriger BMW-Fahrer sagte aus, er sei links neben dem Unfallfahrzeug gefahren, habe dem zurückschleudernden Wagen aber noch ausweichen können. Nach der Unfallaufnahme meldete sich jedoch eine Zeugin telefonisch bei der Polizei und gab an, dass die beiden BMW sich ein Rennen geliefert hätten. Bisher wurde die Frau noch nicht näher befragt. Die Ermittlungen dauern an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben