Vier Bomben aus Zweitem Weltkrieg gefunden : Bombenentschärfung in Oranienburg - S-Bahn fällt aus

Schon wieder sind in Oranienburg alte Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die vier Sprengkörper werden am Freitag entschärft - deshalb gibt es Einschränkungen auf der S-Bahn-Linie 1.

von
In Oranienburg (Oberhavel) werden auch 70 Jahre nach Kriegsende immer wieder Bomben gefunden. Die Stadt ist mit Blindgängern besonders belastet. Im Bild: Eine am 12.05.2015 entschärfte 250-Kilogramm-Bombe. dpa
In Oranienburg (Oberhavel) werden auch 70 Jahre nach Kriegsende immer wieder Bomben gefunden. Die Stadt ist mit Blindgängern...Foto: dpa

In Oranienburg nördlich von Berlin sind auf einem Grundstück vier Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die je 250 Kilo schweren Blindgänger sollen alle an diesem Freitag entschärft werden, wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte. Am Freitagmorgen soll ein Sperrkreis mit einem Radius von 1000 Metern eingerichtet werden.

In dem Bereich sind nach Angaben der Stadt etwa 4300 Menschen gemeldet. Außerdem befindet sich dort ein S-Bahnhof. Deshalb muss auch der S-Bahnverkehr der Linie S1 zwischen Oranienburg und Birkenwerder vorübergehend gesperrt werden - voraussichtlich zwischen 11 und 18 Uhr. Es gibt einen Ersatzverkehr mit Bussen, die Fahrpläne finden Sie für die Strecke Birkenwerder - Oranienburg hier und für die Strecke Birkenwerder - Borgsdorf hier. Der Bahnhof Lehnitz wird von  8:30 bis etwa 11:00 Uhr nicht angefahren.

In Oranienburg werden auch 70 Jahre nach Kriegsende immer wieder Bomben gefunden. Die Stadt ist mit Blindgängern besonders belastet. (mit dpa)

Lesen Sie hier eine Reportage über das "Leben mit der Bombe" von Maris Hubschmid.


Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben