Volksverhetzung : Erneut Drohbrief an islamische Gemeinde in Berlin verschickt

Die türkisch-islamische Gemeinde in Tegel hat ein Schreiben mit volksverhetzendem Inhalt erhalten. Dies ist bereits der zweite Fall von Volksverhetzung innerhalb kürzester Zeit.

Innerhalb von einer Woche ist erneut ein Brief mit volksverhetzendem Inhalt an eine islamische Gemeinde in Berlin verschickt worden. Der Vorsitzende der türkisch-islamischen Gemeinde in Tegel habe am Dienstag ein solches Schreiben erhalten und die Polizei informiert, teilte ein Sprecher am Mittwoch mit.

Bereits am Freitag war beim Vorstand einer Neuköllner Moschee ein Schreiben mit gleichlautendem Inhalt eingegangen. Zugleich wurde darin mit Gewalt gedroht. Die Polizei schloss einen rechtsextremistischen Hintergrund nicht aus. Der Staatsschutz ermittelt. (dapd)

2 Kommentare

Neuester Kommentar