Volksverhetzung in Friedenau : Ausländerfeindliche Parolen vor Flüchtlingsheim

Wegen fremdenfeindlicher Rufe vor einem Flüchtlingsheim in Friedenau wurde ein 58-Jähriger am Freitag festgenommen.

Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein 58-jähriger Mann soll am Freitagnachmittag ausländerfeindliche Parolen vor einem Flüchtlingsheim im Schöneberger Ortsteil Friedenau gerufen haben. Außerdem rief er nach ersten Erkenntnissen weitere volksverhetzende Worte und zeigte "Symbole verfassungsfeindlicher Institutionen", so die Polizei. Alarmierte Beamte nahmen ihn gegen 17.30 Uhr in der Nähe des Flüchtlingsheimes am Breslauer Platz vorläufig fest. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung in einer Gefangenensammelstelle wurde er wieder entlassen. Der polizeiliche Staatsschutz führt die weiteren Ermittlungen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar