Neue Wahlstudie unter Schwulen und Lesben : Homosexuelle geben AfD sieben, CDU vier Prozent

Was würden Schwule und Lesben wählen? Welche Themen sind für sie wahlentscheidend? Ein neue Studie hat das untersucht.

von und
Vollständig geheilt. Glaubt man einer neuen Studie, kommt die CDU unter Homosexuellen nur auf vier Prozent der Stimmen - weniger als die AfD.
Vollständig geheilt. Glaubt man einer neuen Studie, kommt die CDU unter Homosexuellen nur auf vier Prozent der Stimmen - weniger...Foto: Ipon/Imago

Auch wenn die AfD um Stimmen bei Homosexuellen wirbt – die Kampagne, bei der Angst vor Muslimen geschürt wird, scheint nur teilweise zu verfangen: Laut einer Wahlstudie würden sieben Prozent die Partei wählen. Doppelt so viele sind es derzeit bei den Gesamtwählern. Das teilte der Lesben- und Schwulenverband mit, der gemeinsam mit der Justus-Liebig-Universität in Gießen und der Universität Wien eine Online-Umfrage gestartet hatte. Mitgemacht haben 2200 Teilnehmer, etwa die Hälfte davon aus Berlin. Die Initiatoren wiesen ausdrücklich darauf hin, dass es sich um eine nicht-repräsentative Stichprobe handelte. So beteiligten sich mit 14,5 Prozent nur relativ wenige homosexuelle Frauen.
Schlechter als die AfD schnitten die Christdemokraten ab, die auf vier Prozent kamen und damit gleichauf mit den Piraten lagen. Sieger sind die Grünen mit 33 Prozent, gefolgt von Linken (24), Sozialdemokraten (17), Liberalen (9).

Video
In Ulrichs - Café der Berliner Aids-Hilfe haben der LSVD Berlin-Brandenburg, die Justus-Liebig-Universität Gießen und die Universität Wien die LGBTI-Studie vorgestellt.
Wahl in Berlin: Queere Community wählt tendenziell links

Immer noch Homophobie und Diskriminierung

Laut den Initiatoren der Studie gibt es in Berlin weiter große Probleme mit Homophobie und Diskriminierung. Neun von zehn Teilnehmern gaben an, dass diese Themen wichtig und wahlentscheidend seien. Einen ähnlich hohen Wert erreichte aber auch die Migrations- und Asylpolitik. Bei dieser Frage zeigte sich, so die Initiatoren, dass nicht nur die Gesellschaft, sondern auch die schwul-lesbische Community gespalten sei. So fordere die eine Seite den Schutz von Flüchtlingen, während die andere den Islam für Hass und Gewalt gegen Homosexuelle verantwortlich mache.


Die vollständige Studie ist nachzulesen auf auf www.univie.ac.at/lgbt-wahlstudie

Autoren

Queerspiegel - Der Tagesspiegel-Blog für Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen und für alle, für die die Welt bunt wie ein Regenbogen ist.

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben